Sonntag, 18. Oktober 2015

Blogtober 18. // Recipe: Quick and easy Vegan Cheese Sauce!



Hallo meine Lieben,
ich muss ehrlich gestehen, dass ich nie gedacht hätte, dass andere Leute so interessiert sind, wenn es darum geht "Wieso?Weshalb?Warum?" bin ich Veganerin. Natürlich gibt es auch immer wieder diese Leute, die negativ darauf reagieren oder sogar lachen und irgendwas Dummes sagen, aber so ist das nun mal. Einen Spruch den ich wahnsinnig of höre ist "Ich könnte NIIIEMALS auf Käse verzichten!", naja Freunde der Sonne, dass müsst ihr auch nicht. Ihr müsst auch nicht in diese Käse-Ersatz Produkte investieren, die eh voll sind mit Chemie, machts doch einfach selber!
Heute zeige ich euch wie einfach es ist, sich seine eigene "Käse" Sauce zu machen.

Zutaten:
80g Cashew Nüsse (ungesalzen oder gewaschen)
4-5 EL Hefeflocken
100ml Wasser
1-2 Zehen Knoblauch (je nach Vorliebe)
1 EL Senf

Ich habe die Zwischenschritte dieses mal nicht fotografiert, da es tatsächlich so einfach ist und dabei noch super gut schmeckt.
Wenn ihr einen guten Mixer oder Pürierstab habt, dann könnt ihr diese Schritt überspringen, wenn nicht, dann weicht die Nüsse ca. 6 Stunden ein. Ich mach es meistens morgens und wenn ich abends nach Hause komme, sind sie perfekt. Nun gebt ihr alle Zutaten in den Mixer, wenn ihr nicht so auf Knoblauch steht, dann nehmt nur ein bisschen oder lasst es komplett weg, ist nicht so wild.
Mixt oder püriert so lange, bis es eine ebenmäßige Masse ergibt und fertig!
Ja so einfach geht das und ist ruck zuck gemacht.
Ihr könnt sie so verwenden wie ich, mit Nudeln und Gemüse oder auch auf die Pizza ooooder probiert es mal mit der Karotten Lauch Suppe die ich euch bereits gezeigt habe. Das habe ich auch schon ausprobiert und es schmeckt wahnsinnig gut.
Guten Hunger!





Kommentare:

  1. Das sieht so gut aus <3 Mache ich auch so und schmeckt super :)

    Liebste Grüße,
    Lotta von mein Lottaleben

    AntwortenLöschen
  2. Für die Veganer machst du hier wirklich ein paar gute Rezepte. Aber ich stelle mir immer die Frage warum benutzt oder stellt man dann ersatzmittel her wenn man Veganer ist? Viele essen Tofu als Fleischersatz, aber warum? Also manchmal sind da so viele Fragen in meinen Kopf, ich werde das ganze niemals verstehen :)

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache das ganze jetzt erst seit 3 Monaten und es macht die Sache leichter, wenn man trotzdem Altbekanntes essen kann ohne die tierischen Produkte. Ich denke nicht, dass ich in 10 Jahren noch diese "Käse"-Sauce machen werde, es ist aber ein gutes Rezept für die Anfangsphasen oder auch für Nicht-Veganer mal die vegane Küche zu testen und zu realisieren, dass es bei der veganen Ernährung nicht um Verzicht geht, sondern lediglich darum sich bewusster zu ernähren. Zumal die Hefeflocken in diesem Rezept ein wahnsinnig guter B12 Lieferant sind (kriegen Veganer nicht auf natürlichem Weg). Ich kann aber verstehen was du meinst, es gibt ja auch vegane Würstchen die (angeblich) richtig fleischig schmecken sollen, das finde ich auch extrem fraglich, zumal ich generell versuche mich von solchen Fertigprodukten fernzuhalten.

      Löschen
  3. Das klingt ja echt super-lecker! Muss ich unbedingt ausprobieren - mit etwas Gemüse und Nudeln schmeckt das sicher total gut :-) Ich bin seit mittlerweile 12 Jahren Vegetarierin - am Anfang haben alle den Kopf geschüttelt und gemeint, dass ich sicher krank werde usw. Aber mir geht's sehr gut damit und habe auch nie Verlangen nach Fleisch. Ich möchte mich generell mehr vegan ernähren, deshalb kommt mir dieses Rezept gerade recht :-)

    AntwortenLöschen