Kenya: A Guide to Masai Mara!

willascherrybomb a guide to masai mara nationalpark safari kenya

Hallo meine Lieben,
wie versprochen gibt es jetzt den informativen Blogpost zu meiner Safari im Masai Mara Nationalpark in Kenia. Falls ihr meine 3 Reiseberichte zu meiner 3 Tages Safari (inklusive viel zu vieler Bilder) noch nicht gesehen habt, dann verlinke ich sie euch hier nochmal:

Nationalpark Tag 1

Nationalpark Tag 2

Nationalpark Tag 3

Wann ist die beste Reisezeit?

Ich war Anfang November im Nationalpark und habe somit ganz knapp die “Great Migration” verpasst. Trotzdem kann ich die Safari auch zu dieser Zeit empfehlen, da wir das perfekte Wetter hatten. Kein Regen, zwischendurch Sonne, aber nicht zu stark.
Zur Regenzeit würde ich die Safari aber eher nicht machen, die Wegen die wir mit dem Van gefahren sind waren teilweise schon grenzwertig und im Regen kann ich es mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen.

Ist Masai Mara der richtige Nationalpark für mich?

In Kenia und Umgebung gibt es sehr viele Nationalparks, Masai Mara und Serengeti in Tansania sind wohl die bekanntesten. Ich würde berücksichtigen wie viel Zeit ich habe, wie hoch mein Budget ist und was ich sehen möchte. Da ich genug Zeit hatte (daher habe ich 3 Tage gemacht), aber mein Budget nicht ganz so hoch war, ich aber alles mögliche sehen wollte, habe ich mich für Masai Mara entschieden. Serengeti ist um einiges teurer und man bezahlt alleine für den Eintritt pro Tag 175 Dollar! Das war in meinem Budget nicht drin und im Prinzip zahlt man nur für den Namen. Serengeti und Masai Mara sind verbunden und werden lediglich durch die Landesgrenzen getrennt. Somit ist es eigentlich ein großer Park und untescheidet sich nicht.
Ich wollte unbedingt die Big Five sehen und habe auch großes Glück gehabt und alles gesehen was es zu sehen gibt!

Soll ich die Safari Wochen oder Monate vorher buchen?

Nein, man kann spontan vor Ort buchen, was defintiv die günstigere Methode ist.Viele Leute buchen dennoch schon Wochen oder Monate vorher, was ich Keinem raten würde, da man so nicht mehr flexibel ist.

willascherrybomb a guide to masai mara nationalpark safari kenya

Soll ich die Safari vor Ort buchen?

Ja! Es ist günstiger und man kann sich genau erkundigen was einen erwartet und ggf. sogar den Guide vorher kennenlernen.

Wie finde ich eine geeignete Tour?

Leider muss man sehr aufpassen! Ich habe ein paar Fälle mitbekommen, wo Touren gebucht wurden und sie entweder nicht stattgefunden haben (und sich der Typ mit dem Geld aus dem Staub gemacht hat) oder die Tour nicht so war wie besprochen (wenn man für mehr bezahlt hat, als man eigentlich bekommen hat). Ich habe mich am Ende für Hippo Safaris entschieden, da ich Stanley in Mombasa kennengelernt habe und mich sogar mehrmals mit ihm getroffen und alles bis ins Detail besprochen habe. In Kenia läuft auch viel durch Kontakte, so lernt man Leute in Hostels kennen, die eine Safari oder andere Touren gemacht haben und diese Leute empfehlen dir dann Tour Guides weiter.
Ich würde es aber nicht empfehlen Touren bei Beach Boys (Typen die dich am Strand ansprechen) zu buchen!

Wie groß ist die Gruppe?

Wir waren 5 in der Gruppe, ich habe aber gehört das es wohl maximal 7 sein können.

Wie viel kostet eine Safari?

Das ist wohl die wichtigste Frage! Generell ist es nicht günstig eine Safari zu machen, vor allem wenn man sie online bucht. Ich habe mich vorher online erkundigt und einen halben Herzinfarkt bekommen. Ich habe 350 Dollar für 3 Tage mit An- und Abreise, Essen und Unterkunft bezahlt, hätte es sogar für 275 Dollar haben können aber der Typ hat mir keinen guten Eindruck gemacht. In meiner Gruppe gab es 2 die viel mehr gezahlt haben und 2 die unter 200 Dollar bezahlt haben, aber diese haben bei der UN gearbeitet und daher Vergünstigungen bekommen. Somit denke ich das 350 Dollar ein sehr guter Preis ist und für mich war es auch jeden Cent wert!

Gibt es eine günstigere Alternative für Budget-Touristen?

Wenn du wirklich sehr budget-mäßig unterwegs bist und ein bisschen Glück hast, dann kannst du dir in einer Gruppe einen Van mieten und selber die Safari durchführen. Ich würde es allerdings nicht empfehlen, viel wirst du nicht sparen wenn du auch 3 Tage machst, da du für die Anreise und Abreise zahlen musst, die Unterkunft im Hostel 10-15 Dollar, den Van und Benzin, Essen, Eintritt pro Tag (90 Dollar) und du wirst keinen Guide haben. Unser Guide wusste genau wo sich manche Tiere befinden und hat sich per Funk mit anderen Guides besprochen wo gerade was für ein Tier ist. Man darf die größe des Parks nämlich nicht unterschätzen. Zudem sind die Wege teilweise so schwer zu befahren gewesen, da war ich froh Jemanden am Steuer zu haben der wusste was er macht.

Welche Impfungen? Profilaxen? Vorsorge?

Ich habe keine extra Impfungen bekommen, aber ich hatte durch meine vorherigen Reisen auch schon alles was man sich so vorstellen kann. Da muss man einfach mal zum Arzt und sich beraten lassen.
Die große Frage ist wohl auch eher ob man eine Malaria Profilaxe nehmen sollte oder nicht und auch das ist ganz alleine dir überlassen.
Ich habe mich dagegen entschieden, da die Nebenwirkungen teilweise wohl sehr extrem sein sollen und ich 3 Monate in Afrika war, somit ist der Zeitraum für eine Profilaxe zu lang. Ich habe aber Stand-By Tabletten dabei gehabt.
In der zweiten Nacht habe ich mir leider auch sehr viele Mückenstiche zugezogen und mehr Glück als Verstand gehabt, dass ich mir da nichts eingefangen habe, denn mein Mückennetz im Zelt hatte einige Löcher.
Das Beste wäre wohl nur für die Zeit der Safari die Profilaxe zu nehmen und sie dann wieder nach 5 Tagen abzusetzen, heißt 2 Tage vor der Safari anfangen sie einzunehmen, dann 3 Tage während der Safari und schließlich 5 Tage nach der Safari, also sie insgesamt 10 Tage zu nehmen, aber da solltet ihr mit eurem Arzt genauer drüber sprechen.
Aber keine Panik, selbst wenn ihr Malaria bekommen solltet, dann werdet ihr in Kenia extrem gut versorgt. Ich habe 2 Leute kennengelernt die Malaria auf ihrer Reise bekommen haben und Beide fanden es nicht schlimm, da sie es frühzeitig bemerkt haben. Ich hatte sogar mehr Angst davor dass ich Malaria mit nach Deutschland schleppe, als es vor Ort zu bekommen. In Kenia wissen die Ärzte damit umzugehen und es ist etwas alltägliches geworden und in Deutschland eben nicht.
Vorsorge solltet ihr aber treffen, heißt Mückenspray und lange Kleidung am Abend!

Welche Kleidung ist zu empfehlen?

Lange luftige Kleidung für den Abend, einen Schal, Pulli und Hose für morgens, da es im Van bei geöffneten Dach schon sehr kalt wird und Shorts und T-Shirt für den Tag.

Safari als Alleinreisender? Alleinreisende Frau?

No Problemo! Ich liebe das alleine Reisen eh, daher hatte ich keine Probleme, zudem habe ich super schnell Anschluss gefunden, da in meiner Gruppe noch 2 waren die ebenfalls alleine gereist sind.
Man muss nur offen sein und es auf sich zu kommen lassen!

Habt ihr noch andere Fragen? Falls ja, hinterlasst sie mir in den Kommentaren und ich werde sie beantworten!

Hey guys,

As promised, there is now the
informative blogpost about my safari in the Masai Mara National Park
in Kenya. If you have not seen my 3 travel reports for my 3 days
safari (including too many pictures), then I link them here again:
 

 National Park Day 1

National Park Day 2

National Park Day 3

When is the best time to travel?

I was in the National Park at the beginning of November and thus narrowly missed the “Great Migration”. Nevertheless, I can recommend the safari also at this time, since we had the perfect weather. No rain, in between sun, but not too strong.

In the rainy season, I would rather not do the safari, the paths we drove with the van were already crazy and in the rain, I honestly can not imagine it.

Is Masai Mara the right national park for me?

In Kenya and the surrounding area there are many national parks, Masai Mara and Serengeti in Tanzania are probably the best known. I would take into account how much time I have, how much my budget is and what I want to see. Since I had enough time (that’s why I did 3 days), but my budget was not quite that high, but I wanted to see everything possible, I chose Masai Mara. Serengeti is a lot more expensive and you pay 175 dollars per day for the entrance fee! That was not in my budget and in principle you only pay for the name. Serengeti and Masai Mara are connected and separated only by national borders. So it’s actually one big park.

I really wanted to see the Big Five and I was very lucky and saw everything there is to see!

Should I book the safari weeks or months in advance?

No, you can spontaneously book locally, which is definitely the cheaper method. Many people book weeks or months in advance, which I would not advise anyone, since you are no longer flexible.

Should I book the safari when I’m already there?

Yes! It is cheaper and you can inquire exactly what to expect and possibly even get to know the guide beforehand.

How do I find a suitable tour?

Unfortunately you have to be very careful! I’ve seen a few cases where tours were booked and they either did not take place (and the guy got away with the money) or the tour was not as discussed. In the end, I chose Hippo Safaris because I met Stanley in Mombasa and even met with him several times and discussed everything in detail. In Kenya it’s all about contacts, so you get to know people in hostels who have gone on a safari or other tours and these people then recommend you tour guides.

I would not recommend to book tours with Beach Boys (types that appeal to you on the beach) to book!

How big is the group?

We were 5 in the group, but I have heard that it can probably be a maximum of 7.

How does a safari cost?

That is probably the most important question! In general, it is not cheap to do a safari, especially if you book online. I inquired online before and got half a heart
attack. I paid $ 350 for 3 days with arrival and departure, food and accommodation, it could have been $ 275 but the guy did not make a good impression on me. In my group there were 2 who paid a lot more and 2 who paid under $ 200, but they worked for the UN and got some benefits. So I think $ 350 is a very good price and for me it was worth every penny!

Is there a cheaper alternative for budget tourists?

If you are really on the budget and have a bit of luck, you can hire a van in a group and do the safari yourself. I would not recommend it, you will not save a lot if you also do 3 days, as you have to pay for the arrival and departure, the accommodation in the hostel 10-15 dollars, the van and gas, food, entrance per day (90 Dollars) and you will not have a guide. Our
guide knew exactly where some animals are and has talked by radio with other guides. You should not underestimate the size of the park.
In addition, the paths were sometimes so difficult to drive, I was glad to have someone at the wheel who knew what he does.

Which vaccinations? Prevention?

I did not get any extra vaccinations, but I’ve had everything imaginable through my previous trips. You just have to go to the doctor and get advice. The big question is probably synonymous rather if you should take a malaria pill or not and that is all up to you. I have decided against it, because the side effects should be partly very extreme and I was 3 months in Africa, so the period for those pills is too long. But I had standby tablets with me. On the second night, unfortunately, I have also suffered a lot of mosquito bites and had more luck than reason, that I did not catch anything, because my mosquito net in the tent had some holes. The best would probably be only for the time of the safari to take the pill and then set off again after the safari. But do not panic, even if you get malaria, then you will be extremely well cared for in Kenya. I have met 2 people who have had malaria on their trip and both did not mind, as they noticed it early on. I was even more afraid of bringing malaria with me to Germany than getting it on the spot. In Kenya, the doctors know how to deal with it and it has become something commonplace but not in Germany. You should take precaution, mosquito spray and long clothes in the evening!

Which clothes are recommended?

Long flowy clothes for the evening, a scarf, sweater and pants for the morning, as it is already very cold in the van with the roof open and shorts and T-shirt for the day.

Safari as a single traveler? Solo traveling woman?

No problem! I love traveling alone anyway, so I did not have any problems, I also found super fast connection, because in my group were 2 who also traveled alone. You just have to be open and let it come to you! 

Do you have any other questions? If so, leave it in the comments and I’ll answer it!

willascherrybomb a guide to masai mara nationalpark safari kenya

4 Kommentare

  1. Mona_BelleMelange
    14. März 2018 / 10:28

    Wirklich ein super interessanter Post! Ich würde sowas auch sehr sehr gerne machen, da werde ich mir diese Tipps auf jeden Fall nochmal durchlesen. Liebe Grüße, Mona

  2. When Anna
    14. März 2018 / 10:46

    Das klingt wirklich alles super 🙂 Afrika würde mich definitiv auch mal interessieren :DLiebe Grüße,Annavon https://whenanna.com/

  3. Marie-Theres Schindler
    14. März 2018 / 14:44

    Ein wirklich interessanter Beitrag, auch wenn ich noch nie so weit weg verreist war.Liebe Grüße,Marie

  4. Michelle Früh
    22. März 2018 / 12:45

    Ein sehr interessanter Beitrag. Ist bestimmt sehr toll dortLiebe Grüße Michelle von beautifulfairy

Kommentar verfassen