Galapagos on a Budget: Santa Cruz – Alles was du wissen musst!

Galapagos on a Budget: Santa Cruz - Alles was du wissen musst! - willascherrybomb - yvonne karnath

Hallo meine Lieben,
heute gibt es einen weiteren Artikel zu den Galapagos Inseln in Ecuador. Diesmal geht es um die Insel Santa Cruz und alles was du dazu wissen musst!

Wenn euch interessiert wie ich meinen Flug gebucht habe, welche Einreisebestimmungen und so weiter es gibt, dann empfehle ich euch den ersten Artikel den ich geschrieben habe. Ich bin nämlich zuerst nach San Cristobal geflogen und habe daher in meinem San Cristobal Artikel alles genau beschrieben.

Wie hat mir Santa Cruz gefallen?

Ehrlich gesagt hat mir San Cristobal besser gefallen, da es weniger voll mit Touristen war und man viel mehr kostenlos machen kann. Auf Santa Cruz ist es gängiger das man Touren bucht und es gibt nicht so recht Strände wo man einfach entspannen kann. Dennoch ist es wunderschön, ich mein es ist Galapagos! Was ich besonders cool fand war, dass man am Pier Baby Haie sehen konnte und verdaaaaammt viele. Die sind da einfach Tag und Nacht rumgeschwommen.

Wo übernachten?

Auf Santa Cruz war ich lediglich in einem Hostel, was ich für günstige 10 Dollar ergattern konnte. Nämlich das Galapagos Best Hostel. Es lässt sich ganz einfach über Booking buchen und ist scheinbar auch eines des günstigen Alternativen, wenn man budgetmäßig unterwegs ist. Die Unterkunft an sich ist auch sehr schön, ich hatte ein 3er Dorm mit Aircon und eigenem Badezimmer, dazu mäßiges Wlan, aber naja es ist Santa Cruz und Frühstück war auch dabei. Der einzige fette Minuspunkt den dieses Hostel hat, ist das es wirklich am Arsch der Welt ist, oder eben am Arsch von Santa Cruz. Um zur Hauptstraße zu kommen ist man zu Fuß gute 20 Minuten unterwegs.

Galapagos on a Budget: Santa Cruz - Alles was du wissen musst! - willascherrybomb - yvonne karnath

Wo essen?

Wenn man auf Santa Cruz günstig essen möchte, dann ist man auf der Kiosk Straße richtig. Japs, Kiosk Straße. Eine Straße voller kleiner Stände, die unter anderem Menu del Dia anbieten (auch vegan). Da kann man ein Gericht schon für 5 Dollar bekommen und auch andere Gerichte um die 6-10 Dollar.

Was kann man auf Santa Cruz kostenlos machen?

Nicht viel, leider! Empfehlenswert ist die Laguna las Ninfas von der ich vorher noch nie was gehört habe und mir vorher auch noch keiner empfohlen hat, also schreibt es euch auf. Es ist ein sehr entspannter Weg und wir haben sogar einen kleinen Rochen gesehen.

Ansonsten könntet ihr noch 80 Cent in ein Boot Taxi investieren und dann nach Isla Batra fahren, dort gibt es den deutschen Strand, dort kann man ein bisschen schnorcheln, gibt aber schönere Orte. Es ist schön zu sehen, hat mich aber nicht umgehauen. Was aber dort ziemlich cool war, war Las Grietas. Dort ist man im Prinzip in einer Bucht, welche mit Wasser gefüllt ist und diese kann man dann entlang schwimmen.

Mein Tipp ist aber Tortuga Bay, es ist ein langer Weg bis dort hin aber definitiv ist es das wert! Angeblich soll man dort nicht schwimmen gehen, aber ehrlich gesagt war es nicht schlimm, weder die Strömung noch die Wellen. Natürlich sollte man aber schwimmen können.

Galapagos on a Budget: Santa Cruz - Alles was du wissen musst! - willascherrybomb - yvonne karnath

Tauchen auf Santa Cruz

Auf Santa Cruz kann man auch tauchen gehen, die Strömung soll hier aber ein wenig stärker sein, sodass es eher weniger für Anfänger geeignet ist. Gordon Rocks ist dann auch noch der Ort wo man mit Glück eine Schule von Hammerhaien sehen kann. Leider war bei mir die Sicht zu schlecht, sodass ich nur am Kicker Rock auf San Cristobal tauchen gegangen bin.

Auch Santa Cruz hat einiges zu bieten, dennoch würde ich hier nicht zu viel Zeit einplanen, es sei denn man möchte Tauchen gehen. Ansonsten ist meine Lieblingsinsel der Galapagos Inseln immer noch San Cristobal!

Warst du schonmal auf den Galapagos Inseln? Wenn ja wie hat es dir gefallen? Hier findest du weitere Solo Travel Artikel!

Galapagos on a Budget: Santa Cruz - Alles was du wissen musst! - willascherrybomb - yvonne karnath
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.