Wandern in Peru – Das sollte in deinen Backpack!

Wandern in Peru - Das sollte in deinen Backpack! - willascherrybomb - yvonne karnath

Hallo meine Lieben,
aus gegebenem Anlass gibt es heute alles rund um das Thema Wandern in Peru und was genau in deinen Backpack sollte!

Tatsächlich habe ich heute meinen Backpack umgerüstet, da ich für die letzten Wanderungen, die ich in Peru unternommen habe, nicht optimal ausgestattet war. Ehrlich gesagt wusste ich vorher auch nicht so recht was ich wirklich brauche, da ich bisher nur kurze Trekking Touren gemacht habe, beziehungsweise eine 2-wöchige in Nepal, doch da war das Wetter anders. Wenn man in Peru Wandern gehen möchte, ist das schon ein kleiner Unterschied als zum Trekking in Asien beispielsweise. Zudem ist es auch noch ein Unterschied, ob du die Wanderung alleine bestreitest oder mit einem Guide (und/oder Packer). Solltest du nämlich alles selber organisieren, dann musst du demnach noch Zelt, Schlafsack, jede Menge Essen und Trinken, etc. mitschleppen. Auf diese Dinge gehe ich am Ende nur kurz ein.

Wandern in Peru – Packliste!

Wer in Peru Wandern möchte, der kann sich auf eines einstellen, Kälte! Dabei ist es gar nicht mal so wichtig zu welcher Jahreszeit du kommst, da es ab einer bestimmten Höhe so oder so kalt ist, demnach gehört eine Kältetaugliche Ausstattung dazu.

Was ist wichtig?

Wie unterscheidet sich nun aber der Backpack von einer typischen Reise? Die Antwort ist Thermo und Wasserfest! Jeder der mal Wandern war und dann von einem Regenschauer überrascht wurde, weiß wie wichtig es ist vernünftige und qualitativ hochwertige Kleidung zu haben. Dazu gehört auch ein wasserfester Backpack. Hierbei variiert die Größe entsprechend der Länge des Treks. Hört sich wie ein logischer Gedankengang an, aber oftmals vergessen wir es – Alles was wir einpacken, müssen wir auf Dauer schleppen. Und das kann ins Kreuz und auf die Nerven gehen. Demnach ist es besser weniger einzupacken, dafür aber multi-funktionale und hochwertige Stücke.

Wandern in Peru - Das sollte in deinen Backpack! - willascherrybomb - yvonne karnath

Kleidung

Da Wandern eine ziemlich anstrengende Sache sein kann, darf man nicht unterschätzen, dass es womöglich am Anfang des Treks sehr warm ist. Auch in Peru, obwohl gerade Winter ist, scheint sehr oft die Sonne und selbst in Huaraz, auf 3200m habe ich in der Sonne geschwitzt. Daher solltest du Kleidung einplanen, die du in den wärmeren als auch an kälteren Tagen tragen kannst. Dabei eignen sich beispielsweise langarmige, dünne Sweatshirts, du an kälteren Tagen dann unter dem Pullover tragen kannst. Thermo Kleidung ist auch super, da diese trotz des guten Wärmespeichers sehr dünn sind und sich demnach gut verstauen lassen.

Hinzu kommen mindestens zwei Pullover, die dich gut warm halten und dabei auch noch kuschelig sind. Hier kann ich dir zum Beispiel die Pullover von Brunello Cucinelli empfehlen. Die sind nicht nur qualitativ hochwertig, kuschelig und halten warm, sondern sehen dabei auch noch gut ein. Nicht zu vergessen sind dann natürlich auch noch die Wanderschuhe! Zwei Punkte sind dabei zu beachten, zum Einen sollten sie bequem sein, da du über Stunden in ihnen festsitzt und unbequeme Schuhe den Tag ruinieren können und zum Anderen sollten sie ein gutes Profil haben. Ich habe tatsächlich die letzten Treks alle in Vans gemacht und bin vor allem bei dem letzten ständig ausgerutscht, sodass ich mir nun vernünftige Schuhe gekauft habe. Achte auch hier darauf, dass sie möglichst wasserdicht sind, sonst wird es besonders kalt wenn die Füße erstmal nass sind. Auch dicke Socken, Handschuhe und eine Mütze, sollten Platz in deinem Backpack gefunden haben, sie sind schon Essentials für das Wandern in Peru!

Ausstattung

Des Weiteren solltest du auch Sonnencreme, genügend Pflaster (ja, du wirst ziemlich sicher Blasen bekommen), eine Trinkflasche (ich kann da die Trinkflaschen von Dopper empfehlen) und je nachdem ob es nötig ist noch Camping Equipment. Das ist nicht immer der Fall, vor allem bei einem Tagestrek, musst du dir wegen der Geschichten keine Sorgen machen. Denke an genügend Snacks! Zudem ist es ratsam ein kleines Safety-Kit zusammenzustellen, wo alle wichtigen Medikamente und auch Verbandsmaterial zu finden sind.

Wandern in Peru - Das sollte in deinen Backpack! - willascherrybomb - yvonne karnath

Gadgets

Ja, Gadgets dürfen auch nicht fehlen, vor allem nicht bei so Technik Opfer wie ich es bin! Ich setze beim Trekking auch vermehrt auf Offline Maps wie Maps.me, um im Notfall auch den Weg zu wissen (die Wanderwege sind nicht immer gut ausgezeichnet). Die Kamera darf natürlich auch nicht fehlen, achte auf genügend Ladeakkus. Nimm auch Powerbanks mit, es ist nicht immer der Fall das du Strom hast, so kannst du im Notfall dein Handy wieder aufladen und es für die Map oder zum Musik hören nutzen kannst.

Wart ihr schon mal Wandern? Wenn ja, wo war es und wie hat es euch gefallen? Ich habe von meinem letzten längeren Trek auch ein Video veröffentlich, ihr könnt es hier finden. Hier findet ihr weitere Solo Travel Artikel!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.