Cusco: Rainbow Mountain und Red Valley Tour

Cusco: Rainbow Mountain und Red Valley Tour - willascherrybomb - yvonne karnath

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch von meiner Rainbow Mountain und Red Valley Tour berichten, die ihr von Cusco aus machen könnt.

Ich war nun gut 3 Wochen in Cusco und habe wirklich einiges erlebt. Dabei war die Rainbow Mountain und Red Valley Tour ein absolutes Highlight für mich. Hier bekommst du alle wichtigen Informationen die du brauchst!

Mit welchem Reiseanbieter habe ich die Rainbow Mountain und Red Valley Tour gebucht?

Wie auch bereits meine 4 Tage Inca Jungle Trek Tour habe ich bei Abraham von Life Expedition gebucht. Wie auch schon bei den anderen Touren, die ich bei ihm gemacht habe, war ich wieder absolut zufrieden. Das Besondere in diesem Fall ist auch, dass er Rainbow Mountain mit dem Red Valley anbietet, denn normalerweise gehen die Touristen nur zum Rainbow Mountain und fahren dann wieder zurück nach Cusco. Red Valley ist daher nicht überlaufen und macht optisch absolut etwas her!

Cusco: Rainbow Mountain und Red Valley Tour - willascherrybomb - yvonne karnath

Wie läuft die Rainbow Mountain und Red Valley Tour ab?

Man wird sehr früh am morgen, gegen 3:30-4:00 am Hotel oder Hostel abgeholt, dann bekommt man eine Decke und kann noch rund 2 1/2 Stunden schlafen, bis an einem Restaurant halt gemacht wird. Hier gibt es das Frühstück und daraufhin folgt noch eine weitere Stunde im Bus. Nun beginnt der harte Part, nämlich der Anstieg auf 5100 Meter zum Rainbow Mountain. Ich habe mich schon gut an die Höhe gewöhnt und hatte weniger Probleme als gedacht. Notfalls gibt es aber auch Oxygen und man bekommt ein Öl, welche ebenfalls vor der Höhenkrankheit schützen soll. Wenn du nicht laufen möchtest, kannst du dich auch mit einem Maultier für ca. 20 Euro hochbringen lassen.

Oben angekommen hat man ca. 40 Minuten zum entspannen und Fotos machen, hier endet die Tour normalerweise, doch nicht für mich. Ich wollte noch das Red Valley besuchen und für mich ging es dann rund 250 Höhenmeter bergauf. Der Anstieg war hart, aber es war es absolut wert. Die Aussicht war der Wahnsinn und ich war die einzige Person dort mit meinem Guide. Red Valley finde ich persönlich auch viel beeindruckender als Rainbow Mountain.

Der Abstieg war dann nochmal richtig hart, da es keinen richtigen Weg gibt. Ich bin mehr runtergerutscht als alles andere, aber dennoch haben sich die Strapazen gelohnt.

Cusco: Rainbow Mountain und Red Valley Tour - willascherrybomb - yvonne karnath

Was ist inklusive und was muss extra bezahlt werden?

Die Rainbow Mountain und Red Valley Tour kostet rund 120 Soles, dabei ist alles dabei, auch Gehstöcke, Frühstück und Mittagessen. Lediglich 10 Soles Eintritt für den Rainbow Mountain und nochmal 10 Soles für das Red Valley müssen extra bezahlt werden. So belaufen sich die Kosten auf 140 Soles, was rund 38 Euro sind, für den ganzen Tag. Man ist circa um 17 Uhr wieder in Cusco.

Cusco: Rainbow Mountain und Red Valley Tour - willascherrybomb - yvonne karnath

Fazit?

Mein Fazit ist, dass es mal schön ist Rainbow Mountain zu sehen, aber durch die vielen Touristen wird es ein wenig kaputt gemacht. Daher fand ich Red Valley auch viel ansprechender und beeindruckender und kann euch nur empfehlen, wenn ihr eh schon mal am Rainbow Mountain seid, dann auch das Red Valley zu besuchen!

Warst du schonmal am Rainbow Mountain? Hier findest du weitere Solo Travel Artikel von mir!

Cusco: Rainbow Mountain und Red Valley Tour - willascherrybomb - yvonne karnath
Teilen:

4 Kommentare

  1. 15. August 2019 / 15:17

    Sehr schöner und inspirierender Beitrag 😊💕

  2. Larissa
    15. August 2019 / 18:46

    Wow! Das sieht wirklich wunderschön aus! Leider war ich noch nie dort. Steht allerdings auf meiner Liste. Der Trip ist ja wirklich günstig. Preislich kannn man da nichts sagen 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  3. 15. August 2019 / 18:48

    Wow! Das sieht wirklich wunderschön aus. War leider noch nie dort. Steht aber auf meiner Liste!
    Liebe Grüße
    Larissa

Kommentar verfassen

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.