Die Salzminen und Moray in Cusco – So wird dein Trip perfekt!

Die Salzminen und Moray in Cusco - So wird dein Trip perfekt! - willascherrybomb

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch von einem meiner liebsten Trips in Cusco berichten, nämlich mein Trip zu den Salzminen und nach Moray. Wie du die Salzminen und Moray in Cusco am besten besichtigen kannst, erfährst du in diesem Artikel!

Wie kann du die Salzminen und Moray in Cusco am besten besichtigen?

Die Salzminen und Moray kann man ganz einfach an einem halben Tag besichtigen. Für Moray braucht ihr wieder das Bolleto Turistico, was für einen Tag 70 Pesos kostet oder für 10 Tage 130. Damit könnt ihr auch noch andere Sehenswürdigkeiten besichtigen, aber mehr Informationen findet ihr hier. Wenn du das Ticket noch nicht hast, dann ist das auch kein Problem, denn du kannst es ganz einfach vor Ort kaufen. Ich habe diese Tour wieder mit Abraham gemacht, mit ihm bin ich auch schon zu Machu Picchu gewandert und habe den Rainbow Mountain und das Red Valley besichtigt. Ich war immer super zufrieden, wie auch mit dieser Tour. Er hat mich persönlich um 9 Uhr an meinem Hostel abgeholt und zum Bus gebracht. Die Gruppe war größer als bei meiner Sacred Valley Tour (von der ich euch auch noch berichten werde), aber es war dennoch in Ordnung. Wir wurden dann zu Moray gebracht und haben auf Englisch und Spanisch alle wichtigen Informationen bekommen.

Die Salzminen und Moray in Cusco - So wird dein Trip perfekt! - willascherrybomb
Die Salzminen und Moray in Cusco - So wird dein Trip perfekt! - willascherrybomb

So war mein Trip zu Moray

Moray war klasse!!! Ich war selber überrascht wie gut es mir gefallen hat, da ich von Cusco schon einige tolle Spots gewöhnt war. Moray fand ich dennoch besonders gut, weil die Landschaft ein Traum war, mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund und zugleich den grünen Feldern. Zudem war es nicht überlaufen, was in und um Cusco schon was Besonderes ist.

Die Salzminen und Moray in Cusco - So wird dein Trip perfekt! - willascherrybomb

So war mein Trip zu den Salzminen

Die Salzminen wurden nach unserem Trip zu Moray angesteuert und haben mir persönlich nicht so gefallen. Man kam nicht sonderlich nah ran und die Aussichtsplattform war relativ klein, sodass die Menschen sich dort gesammelt haben. Es ist schön die Salzminen mal zu sehen, doch ist es zugleich kein Muss meiner Meinung nach. Ich habe mich dort auch nicht lange aufgehalten, da ich ziemlich schnell genug hatte.

Die Salzminen und Moray in Cusco - So wird dein Trip perfekt! - willascherrybomb

Kann ich die Salzminen und Moray in Cusco empfehlen!

Moray ja, die Salzminen nein! Die Salzminen sind schön mal zu sehen, doch als Hotspot der unbedingt gesehen werden muss, würde ich diese nun nicht bezeichnen. Moray hingegen fand ich absolut klasse, sodass es hier von mir ein dickes fettes „JA“ gibt. Ich würde hier auch empfehlen selber mit dem Auto oder Collectivo hinzufahren, sodass kein Stress besteht und du dich so lange dort aufhalten kannst, wie du möchtest.

Habt ihr schonmal die Salzminen und Moray in Cusco besucht, wenn ja wie hat es euch gefallen? Hier findet ihr weitere Artikel aus Süd Amerika.

Die Salzminen und Moray in Cusco - So wird dein Trip perfekt! - willascherrybomb
Teilen:

4 Kommentare

  1. 4. September 2019 / 18:06

    Hey du, habe deinen Blog gerade entdeckt und gleich mal ein paar Blogposts von dir gelesen. Mir gefällt dein Schreibstil und deine Einstellung und werde definitiv öfters vorbei schauen 🙂 habe vor kurzem mal ein Video über Cusco und Ausflüge drum herum gesehen, aber war leider noch nicht dort. Ich bin immer noch dabei Südostasien „abzuklappern“ haha. Wobei ich mein Herz an Indien verloren habe und eigentlich nur noch dort hinreisen möchte… (momentan). Trotzdem steht Südamerika auf meiner Liste ganz oben, vor allem der Amazonas! Denke mir aber jedes mal „erst solltest du ein bisschen spanisch lernen“. Was sagst du dazu? Kannst du spanisch? Oder kommt man auch „nur“ mit Englisch zurecht? Ich würde mich so gern „richtig“ unterhalten können wenn man schon mal dort ist. Vielleicht mache ich jedoch auch einen Sprachkurs dort, das wäre glaub am coolsten für mich. Mal sehen 🙂

    Liebe Grüße jedenfalls aus Deutschland,
    ich stalke dich auch gleich mal auf Instagram 😀

    Jasmin von http://www.nimsajx.blogspot.de | Nachhaltiger Reiseblog mit Hippie Vibes

  2. Vanessa
    5. September 2019 / 10:52

    Interessanter Blogpost! 🙂
    Ich war bisher noch nicht in Südamerika aber möchte auf jeden Fall mal dorthin.

    Liebe Grüße
    Vanessa

  3. 7. September 2019 / 12:22

    Wow die Landschaft ist wirklich beeindruckend! 🙂

    Liebe Grüße,
    Carmen

  4. instylequeen
    4. Oktober 2019 / 14:22

    Ich bin jedes mal sprachlos, begeistert und beeindruckt, wo du immer hinreist. Ganz GRO?ARTIG! Liebst Jasmine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.