Top Städte für Veganer – Gesund und vital durch Europa

Top Städte für Veganer - Gesund und vital durch Europa - willascherrybomb - yvonne karnath
Quelle: Unsplash

Die gesunde und möglichst natürliche Küche liegt gerade voll im Trend. Für viele gehört dazu auch der vollständige oder weitestgehende Verzicht auf Fleisch und andere tierische Produkte. Wer sich vegan ernährt, tut nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern schont auch die Umwelt und verbessert seinen ökologischen Fußabdruck.

Trotz dieser offensichtlichen Vorteile haben es Veganer im Alltag oft noch schwer. Sie sind entweder auf spezielle Supermärkte angewiesen oder müssen sich im Restaurant auf ein Minimum der eigentlichen Speisekarte beschränken. Einige Städte in Europa aber sind mutig und haben sich als Vorreiter der veganen Küche positioniert. Da die Reisebranche weiter wächst (und beispielsweise 2017 mehr als 8 Milliarden USD zur Weltwirtschaft beitrug), werden diese Städte auch weiterhin vegane Besucher aus der ganzen Welt anziehen. Welche das sind, soll dieser Text darlegen.

Mehr als nur Grachten und Marihuana

Bei Amsterdam kommen den meisten wohl Fotos von Cannabis rauchenden jungen Menschen in den Kopf. Auch die Grachten und das Rotlichtviertel sind in aller Welt bekannt. Dass auch die
vegane Küche maßgeblich in Amsterdam weiterentwickelt wurde, ist dagegen eher unbekannt. Dabei lockt die Innenstadt der niederländischen Metropole mit Dutzenden Cafés und Restaurants, die auf eine völlig fleischfreie Karte setzen. Von Couscous über Tofu bis hin zu frischen Salaten wird alles serviert, was das vegane Herz begehrt. Damit nicht genug: Auch ein absoluter Klassiker der holländischen Küche kommt ganz ohne tierische Inhaltsstoffe aus: Pommes, in Holland Frietjes genannt, mit Tomatenketchup und/oder weiteren veganen Soßen.

Top Städte für Veganer - Gesund und vital durch Europa - willascherrybomb - yvonne karnath
Quelle: Unsplash.com

Südbadens kulturelles Herz

Gerade weil Freiburg im Breisgau so klein ist, gilt es bei Veganern noch als echter Geheimtipp. Dabei ist die südbadische Metropole in der Region seit Jahren dafür bekannt, hinsichtlich gesellschaftlicher Entwicklungen an vorderster Front zu stehen. Während andere davon reden, mehr Fahrräder ins Stadtbild zu integrieren, wurde es hier einfach gemacht. Geprägt wird
Freiburg von den vielen Studenten, und genau diese pflegen auch den veganen Lebensstil. Die in Freiburg zahlreich vertretene arabische Küche bietet veganes Essen zum Genießen. Sehr gefragt sind Falafel, die im Wesentlichen aus Kichererbsen und Gewürzen bestehen, sowie die dazugehörige Soße Hummus. Als Beilage wird in der Regel orientalisches Fladenbrot serviert.

Kopenhagens alternative Seite

Die dänische Metropole und Hauptstadt Kopenhagen geht ebenfalls voran, wenn es um eine vegane Lebensweise geht. Die Freistadt Christiania setzte dabei Maßstäbe, bevor andernorts überhaupt über das Thema geredet wurde. Es handelt sich dabei um eine von den restlichen Vierteln getrennte Stadtsiedlung, die Anfang der 1970er Jahre von Mitgliedern verschiedener Hippie-Kommunen gegründet wurde. Ziel der Begründer war es, den vom Mainstream geprägten Lebensstil in Frage zu stellen und alternative Ansätze in die Praxis umzusetzen. In Christiania gibt es ein veganes/ vegetarisches Restaurant, das seine Pforten schon jahrzehntelang geöffnet hat und noch heute für kreative Küche steht. Zudem verkaufen einige der Bewohner Obst und Gemüse aus eigenem Anbau.

Top Städte für Veganer - Gesund und vital durch Europa - willascherrybomb - yvonne karnath
Quelle: Unsplash.com

Vegan im hohen Norden

Die schwedische Küche ist mit Gerichten wie Köttbullar und Elchgulasch traditionell eher deftig. Das sollte allerdings nichts daran ändern, dass sich in der Hauptstadt Stockholm ein kleines Mekka für vegane Gerichte entwickelt hat. Die Schweden mögen sehr frisches Essen, wie beispielsweise Koriandersalat, aber auch Currygerichte und – ganz klassisch- Pasta. Zentrum alternativer Restaurants ist der Stadtteil Södermalm. Nach dem Essen kann es dann noch in eine der vielen Bars mit Livemusik gehen.

Welche Städte findest du besonders Veganer freundlich? Hier findest du weitere Artikel zum Thema Vegan sein!

Teilen:

1 Kommentar

  1. 10. Oktober 2019 / 10:37

    Ich bin jährlich in Amsterdam und werde nächstes Jahr mal die Augen offen halten für neue auch vegane Restaurants. Ich bin ein absoluter Fan von Bowls geworden, mal schauen ob ich fündig werde. 🙂
    Liebe Grüße, Lisa
    https://litzkoblog.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.