Der ultimative Solo Female Traveler Survival Guide!

Der ultimative Solo Female Traveler Survival Guide! - willascherrybomb

Hallo meine Lieben,
wie ihr vielleicht wisst, bin ich nun on/off seid 4 Jahren alleine unterwegs. Dabei ging es für mich in viele Länder, die ich meistens alleine bereist habe. In dieser Zeit ist natürlich einiges passiert – positives und negatives – daher möchte ich heute mit euch meinen ultimativen Solo Female Traveler Survival Guide teilen.

Wer mich kennt, der weiß, dass ich einige Stories auf Lager habe, die absolut verrückt sind. Neben vielen lustigen und spannenden Dingen die passiert sind, ist auch einiges schlechtes passiert. Das liegt meiner Meinung nach aber nicht am Reisen, sondern ist vielmehr einfach das Leben. Shit happens, daher bin ich der Meinung, dass Niemand dem Reisen abdanken sollte, nur weil er oder sie Angst vor negativen Erfahrungen hat. Vielmehr gerade deswegen sollte man Reisen, um mit schwierigen Situationen umgehen zu lernen.

Ich sehe es leider viel zu oft, oftmals haben vor allem Frauen Angst alleine unterwegs zu sein. Ja, es ist sicherlich anders als Frau zu reisen, selbst wenn ich erstmal alleine unterwegs bin und dann mit einem Travelbuddy reise, ist die Erfahrung eine ganz andere. Dennoch bin ich der Meinung, dass es der optimale Weg ist als Mensch zu wachsen und neue Erfahrungen zu machen.

Meine Tipps – Der ultimative Solo Female Traveler Survival Guide!

Um dir ein wenig die Angst zu nehmen, habe ich hier meinen ultimativen Solo Female Traveler Survival Guide für dich zusammengestellt mit meinen Tipps, die ich so auf meiner Reise aufgeschnappt habe.

Sei offen für neue Abenteuer

Ein mulmiges Gefühl im Magen und ein bisschen Angst sind ganz normal. Es ist eben eine neue Erfahrung, doch sollte dies dich nicht davon abhalten rauszugehen und die Welt zu sehen. Ich sehe es oft on Hostels, Mädels die sich unwohl fühlen und dann das Hostel nicht verlassen. Sei einfach offen für neue Abenteuer und wenn der Ort an dem du gerade bist dir wirklich nicht zusagt, dann reise einfach weiter – das ist doch das Schöne am Backpacking!

Nutze kleine Tricks

Es gibt kleine Tricks, die in manchen Regionen und Ländern Gang und Gebe sind. Spontan fällt mir da die Ehering Attrappe ein, die viele Mädels in Kenia und Indien genutzt haben als ich da war. Es ist eben in vielen Kulturen nicht üblich, dass Frauen alleine unterwegs sind und demnach werden diese dann als „Freiwild“ angesehen. Hört sich hart an, aber ist leider so.

Höre auf deine Intuition

Du hast ein schlechtes Gefühl was deine neue Bekanntschaft betrifft? Dein Magen verzieht sich, wenn du das Taxi siehst? Die Straße sieht dunkel und gefährlich aus und dein Magen schreit „nein“? Dann höre auf deine Intuition! Ladies wir haben diese nicht umsonst, sie ist dazu da, um uns am Leben zu halten. Vielleicht ist manches Unwohlsein unbegründet, doch lieber 99 mal falsch liegen, als dich einmal in eine unnötig gefährliche Situation zu bringen.

Der ultimative Solo Female Traveler Survival Guide! - willascherrybomb

Alles halb so schlimm

Auch wenn sich diese Punkte hier alle super negativ anhören, ist das alleine Reisen, ob als Frau oder Mann eine tolle Erfahrung, die man wirklich mal machen sollte. Es ist ein riesiger Unterschied, ob du in einer Gruppe oder alleine unterwegs bist und du wirst realisieren, wie selbstständig und halb so schlimm das alles wirklich ist.

Kick ass – wenn es sein muss!

Das erste Mal, dass ich einen Mann in den Hintern treten musste, war direkt am Anfang meiner Reise in Thailand. Ich bin der Meinung, dass man so gut es geht nett und freundlich sein sollte, doch in meinem Fall würde ich mitten im Nirgendwo ausgesetzt und mit „warte“ abgespeist. Irgendwann riss mir dann der Faden und ich schnappte mir einen Thai und gab ihm mehr oder weniger den Befehl dafür zu sorgen, dass ich meine Fähre noch bekomme.

Ende vom Lied war, dass er so geschockt war, mit ein Taxi rief, mit mir zur Fähre kam, die Frau am Schalter bestechen musste (da es viel zu spät war und nur eine Fähre am Tag abfährt) und ich es durch ein Wunder auf dieses Boot geschafft habe. Manchmal muss man sich Eier wachsen lassen und Jemanden in den Hintern treten, wenn nötig!

Gib dem alleine Reisen eine Chance

Was ist das Schlimmste was passieren kann? Und jetzt komm mir nicht um die Ecke mit „Ich könnte ausgeraubt werden“, etc. denn ja, das kann passieren doch das kann genauso gut in Deutschland passieren. Das „Schlimmste“ was passieren kann ist, dass du realisierst, dass das alleine Reisen nicht dein Ding ist und ist diese Erkenntnis wirklich so schlimm? Irgendwie nicht, vielmehr weißt du es dann und hast dich getraut die Erfahrung zu machen.

Fokussiere dich auf die positiven Seiten

Es kann Negatives auf Reisen passieren, logisch. Doch im Vergleich zu den positives Seiten sind diese minimal. Daher fokussiere dich lieber auf das Positives, statt bei jedem Weh Wehchen aufzuschreien.

Deine Einstellung muss passen

Ich denke das Menschen einen Radar haben, der vor allem wenn Jemand beispielsweise wen ausrauben möchte, diese Person eher Jemanden wählt, der eine ängstliche und zurückhaltende Ausstrahlung hat, statt Jemanden der Badass durch die Straßen läuft. Das heißt nicht, dass Menschen mit einem guten Selbstbewusstsein nicht ausgeraubt werden, aber ich denke dennoch, dass Diebe und allgemein negative Menschen, sich eher das schwächste Glied auswählen.

Es ist nicht für Jedermann (oder in dem Fall Jederfrau)

Reisen und das alleine Reisen ist nicht für jeden Menschen gedacht. Viele Menschen bleiben lieber in ihrer Komfortzone und das ist auch okay so. Wenn du dem Reisen und alleine Reisen eine Chance gegeben hast und dann realisierst, dass es doch nicht dein Ding ist, dann ist das okay.

Der ultimative Solo Female Traveler Survival Guide! - willascherrybomb

Sag „Nein“ oder „No“ oder „Non“ – Du weißt was ich meine!

Jaja Ladies, wir wollen nicht unfreundlich oder unhöflich sein. Sagen „Ja und Amen“ zu Dingen, Situationen und Menschen, die wir eigentlich nicht wollen, nur weil wir der Person nicht auf den Schlips treten wollen. Tatsache ist aber auch, dass es deine Reise ist, vielleicht hast du nur eine begrenzte Zeit, daher vergeude diese nicht mit Dingen, die du nicht möchtest.

Habt ihr weitere Punkte, die es zu ergänzen gibt? Weitere Solo Travel Artikel findet ihr hier!

Teilen:

2 Kommentare

  1. Lara
    18. Oktober 2019 / 12:17

    Das sind wirklich tolle und hilfreiche Tipps! Ich möchte nächstes Jahr auch alleine verreisen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    http://www.verylara.com

  2. 19. Oktober 2019 / 10:51

    Tolle tipps und man machtbsich vermutlich immer zu viele Gedanken als eigentlich nötig
    Lg modewunsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.