Diese 10 Dinge, solltest du nicht auf Reisen machen!

Diese 10 Dinge, solltest du nicht auf Reisen machen! - willascherrybomb - yvonne karnath

Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch die 10 Dinge vorstellen, dir ihr nicht auf Reisen machen solltet!

Lasst uns keine Zeit verschwenden, sondern direkt durchstarten mit den 10 Dingen, die du nicht auf einer Reise machen solltest. Wie immer spreche ich hier nur von meinen Erfahrungen und meinen Erlebnissen.

Diese 10 Dinge, solltest du nicht auf Reisen machen!

Los gehts, hier sind meine persönlichen 10 Dinge, die du nicht auf Reisen machen solltest!

Reisen nur durch den Sucher sehen

Ich denke das ist heutzutage ein sehr großes Problem. Wir erleben die Reisen nur durch den Sucher einer Kamera, ohne den Moment wirklich auszukosten. Es werden bestimmte Foto-Spots abgeklappert, nur um im Anschluss Instagram, Facebook und Co. füttern zu können. Ich mein, ich liebe die Fotografie schon seit ich klein war, doch was ich täglich auf Reisen sehe, nimmt mir den Spaß an der Fotografie. Denn es geht nicht um die Fotografie, sondern um das zur Schau stellen.

Nie die lokalen öffentlichen Transportmittel nutzen

Öffentliche Transportmittel sind nicht nur die günstigste Option, sondern meisten auch die aufregendsten. Ich erinnere mich an einen Bus in Nepal, der an einem Abhang entlang gefahren ist, mit Ziege und Roller im Bus und wir wirklich von einer Seite zur anderen geschleudert wurden. In dem Moment dachte ich mir nur „Wenn ich das überlebe, dann überlebe ich alles“. Das ist eine meiner schönsten Erinnerungen an Nepal, so verrückt es auch klingen mag.

Nur in Hotels und/oder Einzelzimmern schlafen

Langweilig! Jeder Vollhorst kann sich ein schickes Hotelzimmer buchen und ja, ich gönne mir auch ab und an ein Einzelzimmer, einfach weil man mal seine Ruhe braucht, doch nur in Einzelzimmern und Hotels zu schlafen, ist doch langweilig. Die nettesten und besten Leute, habe ich in Dorms kennengelernt.

Diese 10 Dinge, solltest du nicht auf Reisen machen! - willascherrybomb - yvonne karnath

Sich keine Pausen gönnen

Wir brauchen Pausen, lasst euch das von einer ziemlich ausgelaugten Yvonne sagen. Ich bringe mich viel zu oft in Situationen, in denen ich wirklich kaum noch Energie habe und dann teilweise Wochen brauche, um wieder ein „normales“ Level zu erreichen. Einfach weil ich mir keine regelmäßigen Pausen gönne. Mit diesem Punkt kämpfe ich selber noch.

Ein unnötiges Risiko eingehen

Noch ein Punkt, den ich erst lernen musste. Morgens früh um 5 Uhr in Hanoi 30 Minuten zum Hostel laufen, um 2 Dollar zu sparen? Tolle Idee! Sich dann wundern, dass man verfolgt wird…klasse. Mittlerweile gehe ich solche Risiken nicht mehr ein. Ich denke das war damals auch einfach meine europäische Naivität. In meiner Stadt konnte ich rund um die Uhr alleine unterwegs sein, ohne mich unwohl zu fühlen, daher musste ich erstmal lernen, dass ich nicht mehr in einer Kleinstadt in Deutschland bin.

Komplett Vietnam in 2 Wochen bereisen

Das zum Thema den Körper und Geist auslaugen. Ich dachte es wäre eine super Idee Vietnam von Hoh-Chi-Min City bis Hanoi komplett zu bereisen. Lasst euch sagen, das Land ist lang! Ich schlief jede zweite Nacht in einem Nachtbus, mit Kakerlaken und kaum Schlaf…Nie wieder!

Am falschen Ende sparen

Das ist ähnlich, wie der Punkt 5, doch am Anfang meiner Reise habe ich vor allem am Essen gespart. Ich wusste, dass ich so lange reisen möchte, wie möglich, doch hatte ich keine Einnahmequelle. Demnach habe ich versucht so viel Geld wie möglich zu sparen. Statt auf gesundes Essen zu setzen, mit einer ausgiebigen Ernährung, gab es viel zu oft nur Toast oder Reis. Jetzt habe ich eingesehen, dass eine gute und gesunde Ernährung, nicht nur besser für den Körper ist, sondern dass ich mich einfach besser fühle und so auch meine Reise mehr genießen kann.

Erwarten, dass Jeder englisch spricht

Ich war nie eine von diesen Personen, doch vor allem in Süd Amerika und selbst in Mexiko habe ich viele Amerikaner und Briten getroffen, die genervt waren, weil so wenig englisch gesprochen wird. Ja, Englisch ist eine Weltsprache, doch zu erwarten, dass überall perfektes Englisch gesprochen wird, geht doch ein bisschen zu weit.

Diese 10 Dinge, solltest du nicht auf Reisen machen! - willascherrybomb - yvonne karnath

Nur am Handy hocken

Hier bin ich auch ein wenig schuldig, obwohl es schon viel besser geworden ist. Ich bin auch eher eine Person, die viel am Laptop sitzt. Dennoch sehe ich es überall, nicht nur auf Reisen, auch in Restaurants und Cafés, statt Konversation zu betreiben und den Moment zu genießen, wird lieber rumgescrollt.

Einheimische meiden

Wenn man wirklich richtig reist, dann sollte man sich auch mit den Einheimischen auseinandersetzen, hierbei lernt man wirklich am meisten. Ich habe mal einen Inder kennengelernt in Berlin, der darüber entschieden hat, wie er ein Land findet, indem er Konversationen mit den Einheimischen geführt hat. Er meinte beispielsweise, dass Deutsche ihn eher gemieden haben und weniger offen waren.

Hast du noch andere Punkte zu ergänzen? Dann immer her damit! Weitere Reise Artikel, könnt ihr hier finden!

Teilen:

2 Kommentare

  1. 1. November 2019 / 19:45

    Nur am Handy hocken find ich auch ganz schlimm! Ich glaube viele Dinge tut man im Urlaub ganz bewusst unbewusst. Toller Beitrag von dir 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.