5 Tipps, die ich meinem 20-jährigen Ich geben würde

5 Tipps, die ich meinem 20-jährigen Ich geben würde - willascherrybomb

Hallo meine Lieben,
wie manche von euch wissen, liebe ich die Selbstreflexion. Lustigerweise hatte ich erst gestern eine Konversation darüber und wurde gefragt, ob ich immer schon so bewusst mit mir selber umgegangen bin. Die Antwort ist sein, daher möchte ich heute meine 5 Tipps, die ich meinem 20-jährigen Ich geben würde, mit euch teilen.

Als ich 20 war, stand ich mitten im Studium, habe in einer WG gewohnt und war (meiner Meinung nach) mental alles andere als stabil. Ich habe mich sehr darum geschert, was andere Menschen von mir dachten, sah lustigerweise sogar aus wie ein anderer Mensch und jetzt, fast 8 Jahre später, fühlt es sich auch so an.

Meiner Meinung nach ist Selbstreflexion ein sehr guter Weg, um nicht nur zu sehen, wie man sich verändert hat (was ein ganz normaler Prozess ist), sondern vielmehr wie sich die persönlichen Gedanken, Wünsche und Prioritäten verändert haben. Daher habe ich mich dazu entschlossen, meine 20-jährigen Ich rückblickend ein paar Tipps zu geben, mit denen ihr vielleicht auch etwas anfangen könnt. Auch wenn ihr nicht mehr 20 seid.

Du hast eine verdammt gute Intuition, nutze sie auch!

Auch ein Thema über das ich gestern gesprochen habe, denn Tatsache ist, dass ich eine verdammt gute Intuition habe und ich denke, dass haben viele. Wir wurden nur so konditioniert, vor allem Frauen, diese zu ignorieren, um anderen Menschen nicht auf den Schlips zu treten. In vielen meiner Artikeln über das alleine Reisen habe ich darauf aufmerksam gemacht bloß immer auf die Intuition zu hören, denn wir haben diese aus gutem Grund. Sie ist dazu da, um uns zu beschützen, es liegt nur an uns, diese auch anzunehmen und dementsprechend zu handeln.

5 Tipps, die ich meinem 20-jährigen Ich geben würde - willascherrybomb

Manchmal muss man Abschied nehmen, auch wenn es schmerzt

Ja, auch 8 Jahre später fällt mir dieser Punkt noch besonders schwer. Ich denke das ist einfach die menschliche Natur, außer man ist ein Narzisst oder empfindet keine Empathie. Auch wenn man eine Person ins Herz geschlossen hat, doch diese sich negativ auf die eigene Psyche auswirkt, sollte man (jaja leichter gesagt als getan), die Entscheidung treffen sich selber zu wählen und das eigene Glück und Wohlbefinden an erster Stelle zu rücken, statt alles dafür zu tun, um diese Person im Leben zu behalten.

Sich ein schönes Leben aufzubauen ist attraktiver als das Aussehen

Als ich noch in der Schule war, aber auch Anfang meines Studiums sah ich aus wie ein andere Mensch. Mich hat es interessiert, was andere Leute von mir dachten, wie ich aussehe, wie ich mich gebe, was ich trage, etc. Ich war davon fasziniert, was alles so möglich war, sah es aber auch als Chance mich immer wieder neu zu erfinden. Ich glaube auch, dass war ein Grund, warum ich meinen Modeblag so geliebt habe. Doch musste ich jetzt auch einsehen, und das nicht nur im Bezug auf mich selber, sondern auch andere Menschen. Das es viel attraktiver ist, wenn ein Mensch sich ein tolles, spannendes Leben aufgebaut hat, statt unwichtige Äußerlichkeiten.

Instant Nudeln sind keine ganze Mahlzeit

Natürlich musste ich sowas wieder einbauen, aber ja meine liebe 20-jährige Yvonne, Instant Nudeln sind nicht nur alles andere als gesund, doch zählen diese auch nicht als ganze Mahlzeit. Obwohl die Faulheit manchmal siegen kann, gehört eine gute Ernährung zu einer gesunden Psyche dazu.

99% deiner Probleme, sind gar keine Probleme

Das wissen wir zwar alle, doch in dem Moment, vor allem wenn wir emotional involviert sind, sieht die Welt immer schlimmer aus als sie eigentlich ist. Ich bin die Künstlerin im Geschichten in meinem Kopf erzählen, sodass oftmals ziemlich viele Theater dabei rumkommt, wo eigentlich nichts sein sollte.

Wenn du deinem 20-jährigen Ich einen Tipps geben könntest, welcher wäre es? Hier findest du weitere Artikel über meine Gedanken, etc.

5 Tipps, die ich meinem 20-jährigen Ich geben würde - willascherrybomb
Teilen:

1 Kommentar

  1. 23. Dezember 2019 / 23:03

    Das ist ein super Post und gute Gedanken, die ich als 20-jährige auch zum Teil gebraucht hätte.

    Liebe Grüße
    Dahi Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.