Beziehungsgespräche – Wo und wie man sie am besten führt

Beziehungsgespräche - Wo und wie man sie am besten führt
Quelle: unsplash.com / soroushkarimi

In jeder Beziehung kommt es zu bestimmten Punkten, an denen ein kritisches Gespräch beider Partner notwendig ist. Häufig fällt es schon schwer, die für diese Unterhaltung notwendige Atmosphäre zu kreieren. Dabei hilft ein klärendes Gespräch dabei, die gemeinsame Grundlage neu zu konsolidieren und durch den intimen Austausch eine neue Form der Gemeinsamkeit zu schaffen. Wie dies am besten gelingt, das sehen wir uns hier in diesem Artikel an.

Beziehungsgespräche -Der perfekte Zeitpunkt

Die wohl wichtigste Regel für ein gelungenes Beziehungsgespräch, die ich dir mit an die Hand geben kann, lautet: nimm dir Zeit. Für ein ernstes Gespräch darf kein zu enger zeitlicher Rahmen gesteckt werden. Stattdessen ist es wichtig, dass sich beide Beteiligten genügend Zeit für den Austausch nehmen. Entscheidend ist ein Zeitpunkt, zu dem beide Partner nicht noch mit anderen Dingen beschäftigt sind. Auf diese Weise ruht der Fokus einzig und allein auf den zu besprechenden Punkten.

Ein gerne genutzter Zeitpunkt sind die Momente vor und nach dem Sex. Hier besteht die Möglichkeit, neben der körperlichen auch die geistige Intimität zu stärken. Zugleich können selbst sensible Themen, wie zum Beispiel die Möglichkeiten der Verhütung, angesprochen werden. Dort bieten RitexPRO NATURE Kondome Paaren inzwischen die Möglichkeit, bei vollem ökologischem Bewusstsein auf diese Methode zu setzen. Dies liegt daran, dass bei der Produktion der PRO NATURE Kondome von Ritex auf Nachhaltigkeit geachtet wurde. Hergestellt sind die Kondome aus ökologisch und sozial nachhaltig angebautem Naturkautschuklatex und mit Ökostrom. Dazu kommt noch das umweltfreundliche Verpackungsmaterial aus einem Mix von Grasfaser und Recycling-Papier.

Beziehungsgespräche - Wo und wie man sie am besten führt
© by Ritex GmbH

Beziehungsgespräche – Die offene Kommunikation

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim nächsten Beziehungsgespräch ist die Art der Kommunikation. Hier kommt es für beide Partner darauf an, eine offene und konsolidierende Stimmung zu erzeugen. Ein Satz wie „Wir müssen reden …“ macht die Stimmung eher kaputt und sorgt mindestens auf einer Seite für tiefe Sorgenfalten. Meist sorgt dies nur für zusätzliche Spannungen, sodass schließlich gar keine gemeinsame Lösung mehr gefunden werden kann, auf die sich beide Partner einigen.

Experten raten stattdessen dazu, sich das Prinzip der kontrollierten Konversation zunutze zu machen. In diesem Fall beginnt der Initiator des Gesprächs damit, seine eigenen Sorgen und Punkte vorzubringen. Wichtig ist, direkt in der ich-Perspektive zu sprechen und den genannten Punkt nicht als plumpen Vorwurf dastehen zu lassen. Dieser sollte zudem möglichst konkret genannt werden undsich direkt auf die vorliegende Situation beziehen.

Bei der kontrollierten Konversation fasst anschließend der zweite Partner zusammen, was er oder sie gehört hat. Missverständnisse lassen sich auf diese Art und Weise auf ein Minimum reduzieren. Anschließend ist es möglich, die eigene Sichtweise vorzubringen und Stellung zu beziehen. Wichtig ist: ausreden lassen! Gerade wenn Wut im Spiel ist, kann die kontrollierte Konversation ein sehr gutes Mittel sein, um sich auf die wirklich wichtigen Punkte im Austausch zu konzentrieren.

Beziehungsgespräche - Wo und wie man sie am besten führt
Quelle: unsplash.com / Hian Oliviera

Der beste Ort für Beziehungsgespräche

Doch was ist nun der beste Ort, um sich diesen ersten Themen in einer Beziehung zu stellen? Zur Auswahl steht einerseits die Möglichkeit, das Gespräch in den eigenen vier Wänden zu führen. Dies ist gerade in besonders heiklen Situationen nicht zu empfehlen, wenn zum Beispiel Wut oder Zorn des anderen nicht genau eingeschätzt werden können. Wer sich dem nicht sicher sein kann, entscheidet sich besser für einen Platz in der Öffentlichkeit.

Ein gemeinsamer Spaziergang durch den Park oder ein gemütliches Café können die bessere Alternative sein. Trotzdem ist es wichtig, einen etwas abgelegenen Platz zu finden, um trotz all der anderen Menschen offen und ehrlich sein zu können.

Fallen dir Beziehungsgespräche leicht oder hast du weitere Tipps und Tricks für Beziehungsgespräche? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

© by Ritex GmbHEin weiterer wichtiger Aspekt beim nächsten Beziehungsgespräch ist die Art der Kommunikation. Hier kommt es für beide Partner darauf an, eine offene und konsolidierende Stimmung zu erzeugen. Ein Satz wie „Wir müssen reden …“ macht die Stimmung eher kaputt und sorgt mindestens auf einer Seite für tiefe Sorgenfalten. Meist sorgt dies nur für zusätzliche Spannungen, sodass schließlich gar keine gemeinsame Lösung mehr gefunden werden kann, auf die sich beide Partner einigen.Experten raten stattdessen dazu, sich das Prinzip der kontrollierten Konversation zunutze zu machen.In diesem Fall beginnt der Initiator des Gesprächs damit, seine eigenen Sorgen und Punkte vorzubringen. Wichtig ist, direkt in der ich-Perspektive zu sprechen und den genannten Punkt nicht als plumpen Vorwurf dastehen zu lassen. Dieser sollte zudem möglichst konkret genannt werden undsich direkt auf die vorliegende Situation beziehen.Bei der kontrollierten Konversation fasst anschließend der zweite Partner zusammen, was er oder siegehört hat. Missverständnisse lassen sich auf diese Art und Weise auf ein Minimum reduzieren. Anschließend ist es möglich, die eigene Sichtweise vorzubringen und Stellung zu beziehen. Wichtigist: ausreden lassen! Gerade wenn Wut im Spiel ist, kann die kontrollierte Konversation ein sehr gutes Mittel sein, um sich auf die wirklich wichtigen Punkte im Austausch zu konzentrieren.Der beste OrtDoch was ist nun der beste Ort, um sich diesen ersten Themen in einer Beziehung zu stellen? Zur Auswahl steht einerseits die Möglichkeit, das Gespräch in den eigenen vier Wänden zu führen. Dies ist gerade in besonders heiklen Situationen nicht zu empfehlen, wenn zum Beispiel Wut oder Zorn des anderen nicht genau eingeschätzt werden können. Wer sich dem nicht sicher sein kann, entscheidet sich besser für einen Platz in der Öffentlichkeit.Ein gemeinsamer Spaziergang durch den Park oder ein gemütliches Café können die bessere Alternative sein. Trotzdem ist es wichtig, einen etwas abgelegenen Platz zu finden, um trotz all der anderen Menschen offen und ehrlich sein zu können.

Teilen:

1 Kommentar

  1. 9. November 2020 / 16:03

    Hey, ach ja- ich denke man muss den richtigen Zeitpunkt abwarten. Falls gerade ein Streit entfacht ist, wird das Gespräch leider nicht den gewünschten Effekt erzielen. Aber ich denke, jedes Paar kennt mit der Zeit seine richtigen Ansätze.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.