Allein reisen in Mexiko – Wie sicher ist das Land?

Allein reisen in Mexiko - Wie sicher ist das Land

Du möchtest allein reisen in Mexiko, doch weißt nicht, wie sicher das Land ist? Dann bist du hier genau richtig! Diese Frage möchte ich dir beantworten und meine Tipps geben!

Vor allem in den Medien wird Mexiko als extrem gefährliches Dritte-Welt-Land dargestellt, was vor allem viele allein Reisende abschreckt, doch was ist wirklich dran? Ich habe nun bereits in verschiedenen Regionen von Mexiko gewohnt und so einen guten Eindruck gewinnen können.

Allein reisen in Mexiko – Die Wahrheit

Es kann pauschal nicht gesagt werden, ob Mexiko sicher oder unsicher ist, denn es kommt sehr darauf an wo du dich befindest. Mexiko ist riesig und hat viele verschiedene Regionen, die mal mehr und mal weniger sicher für Touristen ist. Leider hat sich die aktuelle Lage auch verschlechtert durch die Pandemie, denn viele Mexikaner haben ihren Job verloren, sodass sich nun beispielsweise Raubüberfälle öfter finden lassen.

Das bedeutet allerdings nicht, dass ich von einer Reise nach Mexiko abraten möchte. Vielmehr solltest du dir bewusst sein, wie die Lage ist, dich erkundigen welche Gebiete du nicht betreten solltest, etc. Ich habe dir hier in diesem Artikel auch ein paar Tipps aufgezählt, die ich zum Thema Sicherheit habe.

Was vor allen in Playa del Carmen zum Problem geworden ist, sind überraschenderweise die Polizisten. Zwar habe ich selber die Erfahrung noch nicht gemacht (Klopf auf Holz), doch werden die Beispiele immer mehr. Hierbei werden Touristen auf der Straße angehalten, sei es zu Fuß oder im Auto und die wirrsten Gründe werden entfacht, wieso eine Strafe gezahlt werden muss. In dem Fall kann man leider nur eine Sache tun und das ist – Bezahlen! Denn als Tourist hat man hier keine wirklichen Rechte.

Allein reisen in Mexiko - Wie sicher ist das Land

Allein reisen in Mexiko – Besonders unsicher als Frau?

Ehrlich gesagt sehe ich hier keinen Unterschied. Vielmehr würde ich sogar sagen, dass ich „Horror“ Stories meistens nur von Männern höre. Dennoch gibt es ein großes Problem bezüglich Gewalt gegenüber Frauen, besonders in Mexiko Stadt. Vor einigen Monaten gab es Proteste, da ein Mann seine Freundin umgebracht hat und die Polizei diesen nicht verhaftet hat. So etwas ist leider nicht der Einzelfall. Als Tourist ist man dennoch relativ sicher, da der Tourismus Geld bringt und demnach mehr geschützt wird. Das ist die traurige Wahrheit.

Allein reisen in Mexiko – Meine besten Tipps und Tricks

Hier möchte ich dir meine Tipps und Tricks geben, die mir hier in Mexiko weiterhelfen!

Frage die Locals oder reise mit mexikanischen Freunden

Wer kennt die Region und du aktuelle Lage besser als die Mexikaner? Ja, ein typischer Weg für uns ist auf der Seite des Auswärtigen Amtes nachzuschauen, doch sind hier die Informationen sehr verallgemeinert. Beispielsweise war ich in Morelia und hatte eine wirklich tolle Zeit, ich war begeistert von der Gastfreundschaft und wie interessiert die Bewohner der Stadt waren – später fand ich heraus, dass das Auswärtige Amt von einer Reise nach Morelia absieht. Konkrete Informationen bekommst du bei den Mexikanern direkt, denn du kannst sicher sein, dass sie wollen, dass du das Land nur positiv erlebst, sodass du die besten Tipps bekommst. 

Sei schlau und habe einen gesunden Menschenverstand

Nein, du solltest nicht mit deiner dicken Kamera durch die Straßen laufen, deine goldene schicki micki Uhr allen Leuten ins Gesicht halten oder deine Sachen unbeaufsichtigt am Strand liegen lassen – Ja, all dies sind keine “Gründe” wieso es okay ist dich zu bestehlen, doch wieso gehst du das Risiko überhaupt ein? Habe einen gesunden Menschenverstand und alles wird gut!

Alkohol und Partys können zum Problem werden

Ehrlich gesagt, all die Geschichten, die ich gehört habe, hatten zwei Sachen gemeinsam – es war Alkohol involviert und entweder war die Person auf einer Party oder kam von einer Party. Alkoholisiert bist du ein gefundenes Opfer und triffst sicherlich nicht die besten Entscheidungen.

Allein reisen in Mexiko - Wie sicher ist das Land

Höre auf dein Gefühl

Wenn ich plötzlich in einer Situation ein schlechtes Gefühl habe, dann versuche ich mich von dieser Situation zu distanzieren, sei es, indem in die Straßenseite wechsel oder mich auch von einer Person distanziere. Manchmal trifft man Jemanden oder man läuft eine Straße entlang und es scheint so, als stimme etwas nicht – höre auf dein Gefühl! Selbst wenn sich diese Sorge nicht bestätigt, heißt es “Vorsicht ist besser als Nachsicht”.

Frage nach Hilfe

Du wirst überrascht sein, wie freundlich und hilfsbereit Menschen sein können. Jetzt mal Hand auf das Herz, würdest du “Nein” sagen, wenn dich ein Mensch nach Hilfe fragt? Ich habe zwar kein Beispiel aus Mexiko, doch erinnere ich mich an eine Situation in Kenia. Ich war am Strand und wurde von einem Mann belästigt.

Schnell packte ich meine Sachen, doch der Mann verfolgte mich. Ich rannte in das erste Restaurant, das ich finden konnte, erzählte dem Besitzer davon, was passierte und dieser gab mir nicht nur ein Bier (für die Nerven), sondern sagte mir, dass ich so lange bleiben kann, wie ich es wünsche. Der Mann lief irgendwann schreiend am Restaurant vorbei, ich wartete dennoch ein wenig länger, um sicher zu sein, dass er weg war und schon ging es für mich wieder zurück ins Hostel. Daher – keine Scheu, frag nach Hilfe, wenn du diese brauchst!

Überlegst du einmal alleine in Mexiko unterwegs zu sein? Dann hoffe ich, dass ich dir mit meinen Tipps und Tricks, sowie meinen Eindrücken helfen konnte. Mexiko ist ein wunderschönes Land, du wirst deine Reise sicherlich nicht bereuen!

Hier findest du weitere Artikel zu Mexiko:

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.