Vegan oder Plant-based – Wo liegt der Unterschied?

Vegan oder Plant-based – Wo liegt der Unterschied?

Hallo meine Lieben, sagt mal wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Vegan oder Plant-based? Keine Ahnung? Hier möchte ich euch ein wenig aufklären und thematisieren, ob ich Vegan oder Plant-based lebe.

Vegan hier, vegan da – Scheinbar sprießen die Veganer aktuell nur so aus dem Boden und das ist auch klasse so! Doch genauso oft wie das Wort „vegan“ fällt, erscheint auch die Bezeichnung „Plant-based“, ist das nicht das Gleiche? Ne, ist es nicht und auf dieses Thema möchte ich hier einmal genauer eingehen!

Vegan oder Plant-based – Gibt es überhaupt einen Unterschied?

Ja, es gibt tatsächlich einen Unterschied. Vielen Menschen ist dies nicht bewusst und Hardcore Veganer können auch mal zickig werden, wenn es darum geht, das „Vegan“ und „Plant-based“ über den gleichen Kamm geschert werden. Hier möchte ich beide Bezeichnungen definieren, sodass du genau weißt was Vegan und Plant-based genau bedeutet!

Vegan oder Plant-based – Wo liegt der Unterschied?

Was ist „Vegan sein“?

Vegan sein, bedeutet auf jegliche tierische Produkte zu verzichten. Heißt: Kein Konsum von Fleisch, Fisch, Milchprodukten (wie Käse, Joghurt, etc.), Eiern und Honig. Zugleich verzichten Veganer auch im Alltag auf tierische Produkte, wie Leder, Daunen, aber auch auf Schönheitsprodukte, die an Tieren getestet werden.

Hier findest du weitere Artikel zum Thema “Vegan sein”:

Was ist „Plant-based“ sein?

„Plant-based“ ist eine englische Bezeichnung, die übersetzt so etwas wie „basieren auf Pflanzen“ bedeutet. Heißt: Wenn Jemand „Plant-based“ lebt, dann ernährt diese Person sich zum größten Teil von Pflanzen, aber nicht unbedingt zu 100 %. Zudem wird hier nicht berücksichtigt, ob die Person beispielsweise Leder trägt oder Kosmetik Produkte verwendet, die an Tieren getestet werden.

Lebe ich vegan oder Plant-based? Hier ist meine Antwort!

Generell will ich mir keinen Stempel aufdrücken lassen, da es meiner Meinung nach gar nicht wichtig ist. Wen juckt es denn, ob ich vegan oder Plant-based lebe? Eigentlich Niemanden, oder? Da ich aber realistisch sein möchte und auch bereits in anderen Artikeln zum Thema „Vegan sein“ meine Lage erläutert habe – tendiere ich zu dem Stempel Plant-based.

Das liegt vor allem daran, da ich in diversen Situationen, vor allem hinsichtlich meiner Reisen, es bevorzugt habe, beispielsweise Gebäck mit Milchprodukten zu essen, statt Menschen auf den Schlips zu treten.

Beispielsweise habe ich ehrenamtlich in einer Schule in Kenia gearbeitet und eines Tages kam der Schulleiter auf mich zu und gab mir ein Stück Gebäck. Mir ist es gar nicht in den Sinn gekommen dies abzulehnen, da es nicht nur extrem unfreundlich gewesen wäre, sondern in einem Land, in dem so viele Menschen hungern müssen, absolut gegen jegliche meiner Prinzipien gegangen wäre.

Vegan oder Plant-based – Wo liegt der Unterschied?

Ich bin mir ziemlich sicher, das ein Hardcore Veganer hier „Nein“ gesagt hätte und jedem das seine, doch setze ich mir daher auch nicht den „Veganer Hut“ auf. Ich stehe absolut hinter der veganen Ernährung und lebe täglich vegan, doch wenn ich in solchen Situationen Gebäck mit Milch esse, dann schätze ich diese Situation mehr in kultureller Hinsicht, statt belehrend auf die vegane Lebensweise hinzuweisen.

Wie siehst du das? Müssen wir uns wirklich solche Stempel aufsetzen, wie „Vegan sein“ oder „Plant-based sein? Mich würde deine Meinung interessieren, daher hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.