Solo-Reise nach New York – Ein Reiseplan für New York City

Solo-Reise nach New York - Ein Reiseplan für New York City

Ich bin vor kurzem von einer Reise nach New York zurückgekommen und hatte eine absolut fantastische Zeit! New York City ist einer der besten Orte, um die Zehen ins Wasser zu tauchen und alleine zu reisen! Hier habe ich daher alle Tipps rund um das Thema Solo-Reise nach New York für dich!

Ich habe eine New York City Reiseroute für Alleinreisende zusammengestellt, einschließlich Informationen darüber, wo man übernachten, wie man sich fortbewegen und wo man essen kann, sowie einige der besten Dinge, die man auf einer Solo-Reise nach New York unternehmen kann. Natürlich hat jeder andere Wünsche, daher ist dies nur ein Leitfaden, den du nach bestem Wissen und Gewissen ausarbeiten solltest, aber ich hoffe, dass dies ein guter Anfang ist!

Wo sollte man bei einer Solo-Reise nach New York übernachten?

Meine größte Sorge bei einer Solo-Reise als Frau ist die Sicherheit, daher war es für mich sehr wichtig, eine Unterkunft in New York City zu finden, in der ich mich alleine wohlfühlen würde. Ich wollte ein Hotel in einem Viertel finden, in das ich auch nach Einbruch der Dunkelheit zurückkehren kann und in dem ich mich wohlfühle, wenn ich alleine unterwegs bin.

Schließlich entschied ich mich für ein Hotel in einem belebten Viertel, von dem aus viele der Sehenswürdigkeiten, die ich besuchen wollte, zu Fuß zu erreichen waren. Das bedeutete, dass ich auch nach Einbruch der Dunkelheit nie wirklich alleine unterwegs war und dass ich nicht allzu oft die U-Bahn oder das Auto nehmen musste, wenn ich nicht wollte. Außerdem war ich auf der Suche nach einem Hotel, das die Sicherheit ernst nahm.

Ich wohnte im West 57th Street by Hilton Club, der nur ein paar Blocks vom Central Park entfernt ist. Das Hotel lag an einer belebten Straße, es gab einen Portier an der Tür, und der Aufzug konnte ohne Zimmerschlüssel nicht bedient werden. Dadurch fühlte ich mich ziemlich sicher.

Für eine Solo-Reise nach New York würde ich wahrscheinlich zu einer größeren Hotelkette in zentraler Lage raten. Die Preise können in diesen Gegenden manchmal höher sein, aber man spart nicht nur Geld, weil man nicht überall mit der U-Bahn fahren muss, sondern auch, weil man sich sicher fühlt.

Solo-Reise nach New York - Ein Reiseplan für New York City

Wie man sich auf einer Solo-Reise durch New York fortbewegt

Auch hier kommt es auf den Komfort an. Ich kann mich ganz gut alleine fortbewegen, aber in einer fremden Stadt bin ich doch etwas vorsichtig.

Mein größter Tipp ist, die App City Mapper herunterzuladen. Man gibt seinen Standort ein und sie zeigt einem den schnellsten Weg zum Ziel an – aber sie zeigt auch andere Optionen an und gibt an, wie lange diese dauern werden. Die App hat mich nie in die Irre geführt und die Zeiten waren ziemlich genau.

Auf dieser Reise bin ich fast überall zu Fuß gegangen. Ich liebe es, zu Fuß zu gehen, und halte das für die beste Art, einen neuen Ort kennenzulernen, hauptsächlich in einer Stadt wie New York, in der man vielleicht nie die Viertel außerhalb der Touristengebiete sieht.

Es gab keinen Ort, an dem ich mich tagsüber nicht wohlgefühlt hätte, obwohl ich mich an ziemlich belebte Straßen gehalten und versucht habe, ruhigere Seitenstraßen zu meiden, wenn ich mir nicht ganz sicher war, in welchem Viertel ich mich befand. Nachts war ich etwas vorsichtiger, aber ich kann ehrlich sagen, dass ich mich zu keiner Zeit unwohl gefühlt habe.

Wenn man eine längere Strecke zurücklegen muss, kann man entweder die U-Bahn nehmen, ein Taxi oder eine Mitfahrgelegenheit wie Uber oder Lyft. Auf dieser Reise habe ich Lyft benutzt, um zum und vom Flughafen zu kommen. 

Solo-Reise nach New York - Ein Reiseplan für New York City

Wo man auf einer Solo-Reise in New York essen geht

Ich denke, wenn es dir nichts ausmacht, alleine in einem Restaurant zu essen, dann ist New York City einer der besten Orte, um dies zu tun; buchstäblich niemand beobachtet dich, die Restaurants sind voll und niemand kümmert sich darum, was du tust! Ich habe auf dieser Reise viele Leute gesehen, die alleine in Restaurants gegessen haben.

Aber wenn du nicht alleine in einem Restaurant essen willst, dann ist New York City auch einer der besten Orte dafür! Es gibt unzählige Möglichkeiten, zwanglos zu essen und etwas mitzunehmen, und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Solo-Reise nach New York - Ein Reiseplan für New York City

Eines meiner Lieblingsessen in New York City ist Pizza – ich meine, es ist so ziemlich einer der besten Orte der Welt, um Pizza zu essen! Allerdings gibt es nicht überall Pizza als Stück, und selbst ich schaffe keine ganze Pizza alleine, also sollte man sich die Speisekarten genau ansehen. Artichoke Basille’s bietet nicht nur Pizza in Stpcken an, sondern macht auch eine meiner Lieblingspizzen: die Artischockenpizza mit weißer Soße ist so gut!

Bagels sind ein weiteres Grundnahrungsmittel in New York City, und obwohl man sie so gut wie überall bekommen kann, war mein Favorit immer Ess-a-bagel. Es gibt in der ganzen Stadt Filialen, und während des morgendlichen Ansturms kann es ziemlich voll werden, also stelle dich darauf ein, dass du etwas warten musst. 

Eine weitere Empfehlung von mir für Restaurants auf einer Solo-Reise nach New York (oder jeder anderen Reise nach New York City!) ist die Magnolia Bakery. Diese Bäckerei ist nicht nur für ihre Cupcakes berühmt, sondern auch für den unglaublichen Bananenpudding, den sie machen! Der Bananenpudding ist eines meiner Lieblingsdesserts auf der ganzen Welt, aber ich nehme mir immer die Zeit, auch die Cupcakes zu probieren!

Die wichtigsten To-Dos bei einer Solo-Reise in New York

Ich habe dir in diesem Artikel bereits einige Tipps gegeben, sodass du diese natürlich gerne nachlesen kannst. Hier möchte ich dir daher weitere Aktivitäten vorstellen.

Solo-Reise nach New York - Ein Reiseplan für New York City

Brooklyn besuchen

Ich wollte schon immer mal nach Brooklyn, habe es aber nie geschafft, die Zeit zu finden, weil es in Manhattan so viel zu sehen und zu tun gibt. Bei dieser Reise wusste ich, dass ich versuchen wollte, in Brooklyn Fotos zu machen. Also war der Plan, ein paar Stunden dort zu verbringen und zu sehen, was es sonst noch zu tun gab. Ich hätte dort Tage verbringen können – ich würde bei meinem nächsten Besuch in New York gerne in Brooklyn bleiben und mehr Zeit dort verbringen.

Eines der ersten Dinge, die ich in Brooklyn finden wollte, war der berühmte Instagram-Fotospot mit der Manhattan Bridge, die zwischen den Gebäuden von Brooklyn eingerahmt ist. Wenn du diesen Fotospot suchst, gehe am besten zur Washington Street und dann hinunter zum Wasser. Du wirst ihn sofort sehen, denn dort gibt es eine Menge anderer Leute, die genau das gleiche Foto machen! 

Mir wurde empfohlen, das Essen vom Time Out Market zu probieren. Das ist ein überdachter Markt mit vielen verschiedenen Anbietern von Lebensmitteln und Angeboten für so ziemlich jeden Geschmack. 

Nehme die Staten Island Ferry

Dieser Vorschlag hat weniger mit einem Besuch auf Staten Island zu tun, sondern eher damit, dass man von der Fähre aus nicht nur die beste Aussicht auf Downtown Manhattan, sondern auch auf die Freiheitsstatue und Ellis Island hat. Dies ist eine der besten Möglichkeiten, diese Sehenswürdigkeiten zu sehen, da die Fähre direkt an ihnen vorbeifährt, und das Beste ist, dass sie kostenlos ist!

Nehme die Fähre vom Whitehall Ferry Terminal in Downtown Manhattan, und die Fähren fahren je nach Tageszeit alle 15-30 Minuten (während der morgendlichen und abendlichen Rushhour sind sie häufiger unterwegs – den Fahrplan findest du online und er ist auch am Terminal ausgehängt).

Die Fahrt selbst dauert etwa 30 Minuten, und um die beste Aussicht zu haben, solltest du dich auf der rechten Seite der Fähre aufhalten. Es kann sehr windig werden, und im Winter kann ich mir vorstellen, dass es eiskalt ist, aber die Aussicht ist spektakulär.

Besuche das World Trade Center

Wenn man schon mal auf dem Platz des World Trade Centers ist, sollte man unbedingt das 9/11 Memorial and Museum besuchen. Es ist eine Reservierung erforderlich, es lohnt sich also, die Tickets im Voraus zu kaufen, und die empfohlene Dauer für einen Besuch beträgt etwa 2 Stunden. Ich fand, das klang ziemlich lang, aber ich habe 2 Stunden dort verbracht und hätte noch länger bleiben können, wenn ich danach nicht andere Pläne gehabt hätte.

Das Museum bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Exponate. Einige zeigen Artefakte des Tages, darunter beschädigte Feuerwehrautos, Stahlteile der Gebäude und sogar Sicherheitsgurte der Flugzeuge, während andere Medien und Erzählungen von Menschen zeigen, die dabei waren.

Planst auch du eine Solo-Reise nach New York, wenn ja, dann hoffe ich, dass dir dieser Artikel weitergeholfen hat. Natürlich möchte ich dir weitere Solo-Reise Artikel hier verlinken und hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.