Cozumel Mexiko: Sehenswürdigkeiten, Tipps & mehr!

Cozumel Mexiko: Sehenswürdigkeiten, Tipps & mehr!
Bildquelle: unsplash.com / Playa Palancar

Planst du eine Reise nach Isla Cozumel, Mexiko im Bundesstaat Quintana Roo? Dann bist du hier genau richtig, ich habe alle Sehenswürdigkeiten, Tipps und Restaurants für dich parat!

Auf dieser kleinen Insel erwarten dich beeindruckende Sehenswürdigkeiten, wie die Stadt San Miguel de Cozumel, Punta Sur, Chankanaab Adventure Park, San Gervasio, Playa Palancar, Playa El Cielo und vieles mehr. Dieser Artikel soll dir helfen, deinen Mexiko Urlaub zu planen!

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Diese sind ein einfacher und für dich kostenfreier Weg, um meinen Blog zu unterstützen. Danke!

Lohnt sich eine Reise nach Cozumel, Mexiko?

Absolut! Die Insel Cozumel liegt direkt vor der Küste der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Sie ist bekannt für ihre unglaublichen Korallenriffe, die große Anzahl von Kreuzfahrtschiffen (über 1 Million Passagiere pro Jahr) und dafür, dass sie auf jedem einzelnen Foto, das ich während meines Aufenthalts in Playa del Carmen gemacht habe, im Hintergrund zu sehen ist.

Cozumel ist vor allem als Tauchziel bekannt – das weltberühmte Palancar-Riff ist eines der größten der Welt (schaue dir unbedingt meinen Artikel zu “Tauchen mit Bullenhaien in Playa del Carmen an), und das kristallklare Wasser des karibischen Meeres macht es leicht, die Sehenswürdigkeiten in sich aufzunehmen. Meiner Meinung nach bietet Cozumel eine der schönsten Landschaften an der Riviera Maya und ist der ideale Ort an der Küste für Meerliebhaber, um ein paar Tage (oder länger!) zu verbringen.

Fun Fact:
Wussten du, dass Cozumel für die Ausrichtung des Ironman bekannt ist? Es stimmt, Cozumel ist Gastgeber vieler Ironman- und Ultra-Ironman-Wettkämpfe auf der Insel. Während der Wettkämpfe gibt es auf der Insel nur eine einzige Fahrspur, um die gesamte Insel zu umfahren. Wenn du also einen ruhigen Aufenthalt auf der Insel wünschen, solltest du dies bedenken und deinen Aufenthalt außerhalb dieser Zeiten planen.
Aussicht auf das Meer in Cozumel Mexiko
Bildquelle: unsplash.com / Aussicht von der Insel

Die kurze Geschichte der Isla Cozumel

Cozumel wurde im 1. Jahrtausend n. Chr. von den Maya besiedelt, welche die Insel Ix Chel, die Mondgöttin der Maya, tauften. Daher findest du hier zahlreiche Maya-Ruinen, die Überreste von Tempeln aus Pilgerrouten sind. Seitdem hat sich Cozumel in vielerlei Hinsicht verändert. Im Jahr 1518 kam die erste spanische Expedition auf der Insel an. Die Maya empfingen sie zwar friedlich, doch die Pockeninfektion im Jahr 1520 dezimierte ihre Bevölkerung. 

Meer um Isla Cozumel

Innerhalb von 50 Jahren lebten nur noch 350 Maya auf Cozumel – im Vergleich zu ursprünglich 10.000. Im Laufe der Jahre wurde Cozumel häufig von Piraten angegriffen, und Mitte bis Ende des 16. Jahrhunderts wurden die Inselbewohner gewaltsam auf das Festland gebracht. Im Jahr 1848 ließen sich Flüchtlinge, die vor dem Krieg in Yucatán geflohen waren, auf Cozumel nieder.  Ein Jahr später wurde die Stadt von der mexikanischen Regierung offiziell als San Miguel de Cozumel anerkannt.

In jüngerer Zeit hat sich Cozumel zu einem Paradies für Taucher entwickelt. Der Nationalpark Arrecifes de Cozumel ist ein geschütztes Gebiet, in dem es viele Tiere gibt. Das Riffsystem von Cozumel ist Teil des zweitgrößten Korallenriff Systems der Welt, des Mesoamerikanischen Barriereriff Systems. Die Insel ist fast vollständig von Riffen umgeben, aber die meisten Tauchplätze befinden sich auf der Südseite der Insel. 

Als Taucher in Scharen kamen, um einen Blick auf Meeresbewohner wie Bullenhaie und den legendären Prachtkrötenfisch zu erhaschen, begann der Tourismus auf der Insel zu florieren. 

Heutzutage ist Cozumel – oder besser gesagt San Miguel de Cozumel – eine beliebte Hafenstadt, in der fast täglich große Kreuzfahrtschiffe anlegen. Eines nach dem anderen setzen sie ihre Passagiere ab, damit sie einen Eindruck davon bekommen, was die Insel zu bieten hat.

Wie kommt man nach Cozumel, Mexiko?

Die Insel ist leicht mit der Fähre von Playa del Carmen aus zu erreichen. Die Fähren verkehren stündlich. Von Playa del Carmen braucht man nur 45 Minuten und es kostet etwa 12,50 EUR für die einfache Fahrt (256 MXN). Es gibt auch einen kleinen nationalen und internationalen Flughafen.

Es gibt zwei Fährgesellschaften, die sich tageweise abwechseln. Je nachdem, an welchem Tag du buchst, kannst du entweder mit Winjet (orange) oder Ultramarin (blau) übersetzen. Winjet ist billiger, aber Ultramar ist besser. So oder so, du bist auf dem Weg ins Paradies.

Quick Tipp:
Mache dir nicht die Mühe, deine Tickets online zu buchen, sondern besorge sie einfach, wenn du am Fährhafen angekommen bist. Frühzeitiges Buchen macht es nicht billiger und du musst 15 Minuten früher da sein, um deine Tickets abzuholen.

Tour auf der Insel Cozumel Mexiko
Bildquelle: unsplash.com / Tour

Von Cancun nach Playa del Carmen

Wenn du am internationalen Flughafen Cancun (CUN)* landest, gibt es mehrere Möglichkeiten, nach Cozumel zu gelangen.

Mit dem Bus: 

Die Fahrt mit dem Bus von Cancun nach Playa del Carmen ist definitiv die kostengünstigste Variante (im Vergleich zu einem privaten Shuttle/Taxi) und dauert je nach Verkehrslage etwa 45 Minuten. Wenn ein Bus deine bevorzugte Reisemethode ist, würde ich empfehlen, einen ADO Bus zu nutzen.

Bogen von Playa del Carmen
Bildquelle: unsplash.com / Bogen von Playa del Carmen

Mit dem Taxi/Privaten Van: 

Die Fahrt ist nicht ganz billig, wenn man die anderen Optionen in Betracht zieht, aber wenn man mit einer Gruppe anreist, ist es nicht so schlimm, sich einen Privatwagen* zu teilen. Ich würde diese Variante empfehlen, wenn du mit mehreren Gepäckstücken und/oder mit einer weiteren Person oder mehr reist. Wichtig ist, das Shuttle vor Ankunft zu buchen!

Fortbewegen auf der Isla Cozumel 

Die mit Abstand beste Art, sich auf Cozumel fortzubewegen, ist die Anmietung eines eigenen Fahrzeugs. Du kannst entweder einen Motorroller mieten, was sicherlich Spaß macht, aber auch gefährlich sein kann, wenn du nicht viel Erfahrung hast. Oder du kannst ein Auto mieten*, was sicherer ist und, wenn du mit mehreren Personen unterwegs bist, sogar billiger sein kann.

Cozumel Mexiko
Klicke auf das Bild und du gelangst zur Karte!

Das sind die Top 13 Sehenswürdigkeiten in Cozumel Mexiko:

Auf der Insel Cozumel Mexiko kannst du viel entdecken, hier möchte ich dir meine Top 13 Sehenswürdigkeiten vorstellen.

San Miguel de Cozumel 

Wenn du eine Pause von Sonne und Sand brauchst, solltest du Cozumels einzige Stadt, San Miguel, erkunden! Im Vergleich zu den anderen Städten der Riviera Maya strotzt San Miguel nur so vor Charakter. Trotz seiner fast 80.000 Einwohner bietet San Miguel eine entspannte Atmosphäre, die dich ermutigt, die Dinge langsam anzugehen.

Bei einem Spaziergang durch die Stadt findest du farbenfrohe Kolonialgebäude, köstliche kleine Restaurants, auffällige Straßenkunst und vieles mehr. Du kannst auch am Malecon entlang schlendern und die Aussicht genießen oder sogar ein paar zollfreie Souvenirs in einer der Boutiquen kaufen!

Rochen unter Wasser
Bildquelle: unsplash.com / Rochen

Gehe tauchen oder schnorcheln!

Tauchen ist eine der Hauptattraktionen in Cozumel. Taucher aus der ganzen Welt besuchen die Insel, um das mesoamerikanische Riff zu erkunden, das größte Barriereriff der westlichen Hemisphäre und das zweitgrößte der Welt. Das Riff besteht aus verschiedenen Korallenarten und beherbergt etwa 250 Arten tropischer Fische, vor allem den Cozumel-Prachtkrötenfisch – eine in dieser Gegend endemische Art.

Wenn du nicht tauchen möchtest, mach dir keine Sorgen. Cozumel ist fast vollständig von Korallenriffen umgeben, so dass es auch viele Möglichkeiten zum Schnorcheln gibt.

Gut zu wissen:
Die meisten Tauchplätze befinden sich im Süden der Insel, wo sich der 1996 gegründete Nationalpark Arrecifes de Cozumel befindet, der eine Fläche von 120 km² umfasst. Denken du auch daran, dass es auf der Ostseite der Insel starke Strömungen und gefährliche Flutwellen gibt.

Strand auf der Insel Cozumel Mexiko
Bildquelle: unsplash.com / Strand auf der Isla Cozumel

Aussichtspunkt El Mirador

El Mirador (spanisch für „Aussichtspunkt“) ist eine Felsformation an der Ostküste von Cozumel. Die Felsen bei El Mirador haben natürliche Brücken gebildet und sind porös, so dass man an manchen Stellen hinunterschauen und die Wellen von unten heraufplatschen sehen kann. Manchmal kann dies zu einem Blowhole-Effekt führen, bei dem durch den Druck der an die Felsen schlagenden Wellen Wasser durch die Löcher in den Felsen nach oben schießt.

Dieser Ort ist nicht nur ein Naturwunder, das zum Nachdenken anregt, sondern bietet auch ein großartiges Fotomotiv. Die Strände an der Ostseite von Cozumel sind völlig unbebaut (eine Seltenheit in diesem Teil der Welt), und es lohnt sich, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um die natürliche Küstenlinie zu genießen.

Gruppe von Menschen im Meer rund um die Insel Cozumel Mexiko
Bildquelle: unsplash.com / Gruppe von Menschen im Meer

Punta Sur

Die Punta Sur ist ein über 1.000 Hektar großes Naturreservat mit einer großen Vielfalt an Flora, Fauna und Lagunen Systemen. Mit seinen weißen Sandstränden, dem türkisfarbenen Wasser und den zahlreichen Meeresgärten, die sich über das gesamte Riff erstrecken, ist er der perfekte Ort für Naturliebhaber.

Der Park befindet sich am südlichsten Punkt von Cozumel und beherbergt auch einen Leuchtturm. Von dort oben hat man einen der besten Ausblicke auf die Insel.

Hier findest du tolle Touren auf der Insel Cozumel:*

Chankanaab – Adventure Park

Du reist mit deinen Kindern? Dann solltest du unbedingt den Chankanaab Adventure Park besuchen. Hier ist der Name Programm und du kannst reichlich tolle Dinge erleben, wie eine Seelöwen-Präsentation, aber auch Schnorcheln und Tauchen im Marine-Nationalpark.

Unterwasser
Bildquelle: unsplash.com / Unterwasser

Mache eine Surfstunde

Glaube mir, die Karibik war der letzte Ort, an dem ich jemals erwartet hätte, Surfer zu sehen, aber es hat sich herausgestellt, dass Cozumel seinen ganz eigenen Surf Break hat! Ich muss gestehen, dass ich noch nie auf Cozumel surfen war, aber ich habe vom Ufer aus neidisch beobachtet, wie andere es taten. Wenn du das Surfen ausprobieren möchtest, scheinen die Bedingungen auf Cozumel ziemlich ideal zu sein. Meiner Erfahrung nach macht das Surfen in warmem Wasser 100 % mehr Spaß.

San Gervasio

Die Ruinen von San Gervasio sind die größte und am besten erhaltene Maya-Stätte von Cozumel. Sie wurden von 300 bis 1500 n. Chr. bewohnt. Die Stätte war auch ein zeremonielles Zentrum, das Ixchel, der Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit, gewidmet war. Maya-Frauen waren verpflichtet, das Heiligtum einmal im Leben zu besuchen.

Gut zu wissen:
Um die Stätte in vollem Umfang zu erkunden, empfiehlt es sich, einen Führer zu engagieren. Denke daran, viel Wasser mitzunehmen, besonders wenn es heiß ist, und Mückenspray.

Straßen von San Miguel de Cozumel
Bildquelle: unsplash.com / Straßen von San Miguel de Cozumel

Playa Palancar – Adventure Park

Playa Palancar liegt nur 20 Minuten (17 Kilometer) südlich von San Miguel und eignet sich hervorragend zum Tauchen und hat auch einige schöne Schnorchelplätze zu bieten. Dieser ruhige, weiße Sandstrand ist auch ein schöner Ort zum Entspannen in einer Hängematte unter Palmen. Außerdem ist er einer der wenigen Strände, für die man keinen Eintritt zahlen muss.

Gut zu wissen:
Playa Palancar ist in der Regel nicht sehr überfüllt, und wenn du an Wochentagen kommst, wirst du noch weniger Leute antreffen. Der Strand ist von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Schnorchelausrüstung kann man im Beach Club für etwa 7 USD mieten. Du kannst aber auch an einer Schnorcheltour teilnehmen, die das Palancar-Riff mit einem Besuch des Playa El Cielo verbindet.

Passion Island (Isla Pasión)

Die Isla Pasión oder auch Passion Island genannt, ist eine private Insel im nördlichen Teil von Cozumel Mexiko, die nur knapp einen Kilometer lang ist. Aufgrund ihrer privilegierten geografischen Lage gibt es auf der Insel drei verschiedene Ökosysteme. All diese natürliche Artenvielfalt macht die Insel zu einem wahren Paradies.

Normalerweise ist dies ein beliebter Ort für Gäste, die per Katamaran von Kreuzfahrtschiffen kommen. Der weiße Sandstrand, das türkisfarbene Wasser, die privaten Hütten, die man mieten kann, und das All-inclusive-Menü machen diesen Ort zu einem perfekten Ort, um sich einen Tag lang zu entspannen.

Playa El Cielo

El Cielo ist einer der beliebtesten Ausflüge auf der Insel und das aus gutem Grund. El Cielo („Himmel“ auf Spanisch) in Cozumel Mexiko ist ein Schnorchelplatz, der nur mit dem Boot zu erreichen ist. Hier kannst du in kristallklarem, türkisfarbenem Wasser, Schnorcheln und Unmengen von Seesternen auf dem weißen Sandboden beobachten.

Playa Chen Rio

Noch nicht genug von Stränden? Dann darfst du nicht auf Playa Chen Rio verzichten. Dieser Strand gehört zu den beliebtesten Stränden der Insel, da du hier reichlich Seesterne finden kannst. Für einen entspannten Tag am Strand ist Playa Chen Rio ideal!

Blick auf das Meer

Cozumel-Perlenfarm

Die Perlenfarm von Cozumel bietet ein wirklich einzigartiges Erlebnis. Hier erfährst du alles über die Perlenzucht aus der Sicht dieser Familie. Außerdem kannst du schnorcheln und eine leckere Mahlzeit zu sich nehmen.

Gut zu wissen:
Die Farm ist nur mit einem privaten Boot zu erreichen und wird jeweils nur von kleinen Gruppen besucht, so dass du den Ort ohne große Menschenmassen genießen kannst. Für diejenigen, die den nicht touristischen Teil von Cozumel erleben möchten, ist dies eine gute Wahl!

Punta Molins-Leuchtturm

Wenn du dein Abenteuer abseits der ausgetretenen Pfade fortsetzen möchtest, solltest du dich in den Norden von Cozumel begeben und den Leuchtturm von Punta Molas besuchen. Dies ist einer der abgelegensten Teile der Insel, und er ist nicht leicht zu erreichen. Dafür kannst du diesen fantastischen Leuchtturm erkunden, die unberührte Aussicht genießen und den Ort ganz für sich allein haben.

Buche heute noch die besten Touren auf der Isla Cozumel in Mexiko:*

Beachclubs und Nachtleben auf Isla Cozumel, Mexiko

Ein Beach Club bietet alles, was du an einem öffentlichen Strand findest, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass du problemlos auf die Toilette gehen, unbegrenzt essen und trinken, feiern kannst und auch Zugang zum Pool hast!

Shopping in der Stadt San Miguel de Cozumel
Bildquelle: unsplash.com / Shopping in San Miguel de Cozumel

Mr. Sanchos Beach Club

Ein All-Inclusive-Tagespass für Mr. Sancho beinhaltet den Zugang zum Strand, zum Pool (mit Swim-up-Bar) sowie unbegrenzten Zugang zu Speisen und Getränken. Du kannst auch zusätzliche Dienstleistungen und Touren buchen, wie zum Beispiel Reiten, einen Wasserpark und vieles mehr!

Playa Mia Beach Club

Playa Mia ist unter anderem mit Wasserrutschen, einem schwimmenden Hindernisparcours und einer Unterwasser-Mayastadt ausgestattet! Wenn du dich lieber entspannen möchtest, kannst du natürlich auch einfach am Strand oder am Pool faulenzen und dich am unbegrenzten Buffet bedienen! Der einzige Nachteil ist, dass du für unbegrenzte Getränke ein Upgrade kaufen musst!

Sonnenuntergang am Strand von der Isla Cozumel Mexiko
Bildquelle: unsplash.com / Sonnenuntergang am Strand von Cozumel

Das sind die besten Restaurants in Cozumel Mexiko:

Die mexikanische Küche ist eine der besten der Welt und das auch aus gutem Grund. Vor allem auf der Isla Cozumel findest du hervorragende Restaurants, die sich meist auf Fische und Meeresfrüchte konzentrieren. Hier möchte ich dir ein paar meiner Favoriten vorstellen.

Crazy King Burrito

Kann man mit einem Burrito wirklich etwas falsch machen? Es gibt nicht viele Sitzgelegenheiten, so dass man hier gut zu Fuß gehen und essen kann, wenn man keine Zeit verlieren will. Komme hungrig und bestelle den treffend benannten Crazy King Burrito nur, wenn du absolut ausgehungert bist! Vorsicht: Danach droht ein Essenskoma!

Lobster Shack

Der Name mag zwar „Hütte“ bedeuten, aber in Wirklichkeit ist das Restaurant ganz bezaubernd. Dieses kleine Restaurant bekommt täglich frischen Hummer von lokalen Fischern! Du kannst ihn als Reisschüssel, Burrito oder als klassische Lobster Roll essen. Wenn Hummer nicht dein Ding ist, ist das auch kein Problem – es gibt auch Shrimps und Steak als Optionen!

El Mirador
Bildquelle: unsplash.com / El Mirador

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu deiner Reise nach Cozumel Mexiko:

Nun habe ich dir bereits viele Informationen zu Cozumel Quintana Roo Mexiko gegeben, doch möchte ich dir hier noch konkrete Fragen beantworten.

Wie gefährlich ist Cozumel Mexiko?

Die Insel Cozumel ist klein und auf den Tourismus ausgeschnitten. Hier kommt es sehr selten zu Diebstählen und auch sonst ist die Insel sicher. Das Thema Kriminalität spielt hier keine Rolle.

Blick auf Cozumel Mexiko mit Drone
Bildquelle: unsplash.com / Birdseye View von Cozumel

Hat Cozumel Mexiko einen Strand?

Ja, es handelt sich bei der Isla Cozumel um eine Insel, daher gibt es reichlich Strände.

Ich hoffe, du hast nun alle wichtigen Informationen zur Cozumel Mexiko bekommen und kannst deine Reise planen. Wenn du deinen Mexiko Urlaub planen möchtest und nach mehr Informationen suchst, dann verlinke ich dir hier meine Mexiko Artikel.

Hast du noch mehr Fragen, Anregungen oder Probleme? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wohin gehts als nächstes?

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner