Verhütung im Ausland: Was du vor der Reise wissen musst

Verhütung im Ausland: Was du vor der Reise wissen musst

Du hast so richtig Fernweh und planst eine Reise ins Ausland? Wunderbar! Doch einen Aspekt solltest du dabei nicht vergessen: die Verhütung. Auch, wenn dies vielleicht nicht das erste Thema ist, das dir in deiner Vorfreude in den Sinn kommt, solltest du dir auf jeden im Vorfeld darüber Gedanken machen, wie du dich unterwegs vor ungewollter Schwangerschaft (aber natürlich auch Geschlechtskrankheiten) schützen kannst. Los geht’s!

Verhütung im Ausland: Hormonelle Verhütungsmethoden

Bekanntermaßen gibt es verschiedene Verhütungsmethoden, die du (genauso wie zuhause) nutzen kannst – dabei ist es jedoch besonders wichtig zu wissen, wie sich Zeitverschiebungen und andere Faktoren auf ihre Wirksamkeit auswirken können. Schauen wir uns die unterschiedlichen Varianten einmal Schritt-für-Schritt an:

Die Antibabypille

Die Antibabypille ist eine der häufigsten Verhütungsmethoden. Sie muss (Ausnahme sind Minipillen mit den Wirkstoffen Desogestrel oder Drospirenon) täglich zur gleichen Uhrzeit eingenommen werden, um ihre Wirksamkeit zu 100 Prozent zu gewährleisten. Wenn du ins Ausland reist, können Zeitverschiebungen eine Herausforderung darstellen. Hier einige Tipps, wie du die Pille im Ausland korrekt einnimmst:

Verhütung im Ausland: Was du vor der Reise wissen musst
  • Zeitumstellung beachten: Stelle sicher, dass du die Einnahmezeit entsprechend der neuen Zeitzone anpasst. Wenn du normalerweise die Pille um 8 Uhr morgens einnimmst und in eine Zeitzone reist, die 6 Stunden voraus ist, solltest du die Pille um 14 Uhr Ortszeit einnehmen.
  • Wecker stellen: Nutze dein Handy oder eine Armbanduhr, um dich an die Einnahme der Pille zu erinnern.
  • Ersatz mitnehmen: Packe immer genügend Pillen für die gesamte Reisedauer sowie ein paar zusätzliche für den Fall von Verzögerungen ein.

Ideal ist es zudem, die Pille bei unter 25 Grad Celsius zu lagern: In diesem Fall kann sogar die Minibar ein guter Lagerplatz sein.

Der Nuvaring: Optimale Verhütung im Ausland?

Beim Nuvaring handelt es sich um einen flexiblen Vaginalring, der eine niedrig dosierte Kombination von Hormonen freisetzt, um eine Schwangerschaft zuverlässig zu verhindern. Er wird für drei Wochen in die Vagina eingeführt und danach für eine Woche entfernt, während die Menstruation eintritt. Der Nuvaring ist besonders praktisch für Reisende, da er nicht täglich gewechselt werden muss.

Reisende
  • Einfache Anwendung: Da der Nuvaring nur alle drei Wochen gewechselt wird, musst du dir keine Gedanken über tägliche Einnahmen machen.
  • Kühlung: Achte darauf, dass der Nuvaring bei Temperaturen zwischen 2 °C und 8 °C aufbewahrt wird, bevor er eingeführt wird. Auf Reisen kannst du eine kleine Kühltasche verwenden.
  • Zeitverschiebungen: Bei der Anwendung des Nuvarings sind Zeitverschiebungen kein Problem, da der Ring kontinuierlich Hormone freisetzt.

Da der Verhütungsring ein wenig “Know-how” bezüglich des Einsetzens erfordert, ist es optimal, wenn du bereits Erfahrung mit ihm hast, und diesen nicht erst im Urlaub ausprobierst.

Das Verhütungspflaster

Das Hormonpflaster ist eine weitere Alternative, die es dir ermöglicht, sicher zu verhüten, ohne ständig an eine rechtzeitige Pilleneinnahme denken zu müssen: Es wird einfach direkt auf die Haut (Oberschenkel, Po, Bauch) geklebt und gibt kontinuierlich Hormone ab.

  • Wöchentlicher Wechsel: Um kontinuierlich zu wirken, musst du das Pflaster über die ersten 3 Wochen jeweils einmal wechseln, in der vierten Woche pausierst du.
  • Hautreaktionen: Achte auf Hautreaktionen und wechsle die Stelle des Pflasters bei jedem Wechsel.

Wichtig: Sollte sich das Pflaster einmal ablösen, bleibt der Verhütungsschutz noch 24 Stunden bestehen.

Urlaub

Verhütung im Ausland: Langzeitmethoden

Für viele Frauen ist eine Langzeitverhütungsmethode besonders bequem, da man sich keine Gedanken um die Einhaltung bestimmter Tageszeiten oder wöchentlicher Wechsel machen muss. Hier zwei Varianten:

Intrauterinpessar (IUP) – die Spirale

Das Intrauterinpessar (IUP), auch als Spirale bekannt, ist eine langfristige Verhütungsmethode, die bis zu fünf Jahre wirksam sein kann. Es wird vom Arzt in die Gebärmutter eingesetzt.

  • Lange Wirksamkeit: Ideal für Reisende, die lange Zeit im Ausland verbringen, da keine regelmäßige Einnahme/kein Wechsel erforderlich ist.
  • Keine täglichen Sorgen: Einmal eingesetzt, musst du dir keine Gedanken über die tägliche oder wöchentliche Verhütung machen.

Hormonimplantate: Sinnvoll für die Verhütung im Ausland?

Das Hormonimplantat ist ein kleiner Stab, der unter die Haut des Oberarms eingesetzt wird und kontinuierlich Hormone freisetzt. Es wirkt bis zu drei Jahre.

  • Langfristige Lösung: Wie die Spirale ist auch das Implantat eine gute Wahl für Langzeitreisende.
  • Kein Wechsel: Nach dem Einsetzen musst du nichts weiter tun, um geschützt zu bleiben.

Verhütung im Ausland: Nicht-hormonelle Methoden

Falls du zu den Frauen gehörst, die lieber auf nicht-hormonelle Verhütungsmethoden setzen, haben wir hier einmal die zwei wichtigsten (und zuverlässigsten gelistet):

Kondome

Kondome sind eine bewährte Methode, die sowohl vor Schwangerschaft als auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt.

  • Einfach und zugänglich: Kondome sind in den meisten Ländern leicht erhältlich und benötigen keine ärztliche Verschreibung.
  • Kein Einfluss durch Zeitverschiebung: Kondome bieten sofortigen Schutz ohne Berücksichtigung der Zeitzone.

Damit Kondome einen wirklich umfassenden Schutz gewährleisten können, sollten diese kühl aufbewahrt werden. Auch Anwenderfehler können die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Diaphragmen

Das Diaphragma ist eine Silikonkappe, die frühestens 2 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr in die Vagina eingeführt wird und so den Muttermund abdeckt. Doch welche Vorteile bietet es genau?

  • Wiederverwendbar: Ein Diaphragma kann mehrere Jahre verwendet werden, solange es richtig gepflegt wird.
  • Kein Einfluss durch Zeitverschiebung: Wie Kondome wird das Diaphragma nur bei Bedarf eingesetzt.
  • Latexfrei: Diaphragmen sind latexfrei und sind somit auch für Allergikerinnen geeignet.

Auch hier gilt: Da das Einsetzen ein wenig Übung erfordert, sollte man mit der Anwendung idealerweise schon vor der Reise vertraut sein.

Verhütung im Ausland: Was, wenn ich eine Notfallverhütung benötige?

Trotz aller guten Vorsätze kann es sein, dass gerade im Urlaub nicht so gut mit der Verhütung klappt, wie man es sich vorgestellt hatte. Für diesen Fall solltest du unbedingt auf die Pille danach setzen.

Zur Sicherheit: die Pille danach

Die Pille danach ist eine Notfallverhütungsmethode, die nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr eingenommen wird, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Sie sollte so schnell wie möglich eingenommen werden, idealerweise innerhalb von 24 Stunden, ist aber bis zu 72 Stunden danach noch wirksam.

Verhütung im Ausland: Was du vor der Reise wissen musst
  • Rechtzeitige Einnahme: Besorge dir die Pille danach im Voraus, insbesondere wenn du in Länder reist, in denen sie schwer erhältlich ist. Dies ist extrem wichtig! Sie ist (je nach Variante) zwischen 3 und 5 Tagen nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr wirksam.
  • Rezeptfrei: In Deutschland ist die Pille danach rezeptfrei erhältlich, daher ist es definitiv sinnvoll, sich das Präparat vor der Reise zu sichern.
  • Notfallplan: Finde heraus, wo du im Notfall die Pille danach bekommen kannst, und informiere dich über die örtlichen Gesetze und Vorschriften.

Durch die richtige Planung und Vorbereitung kannst du sicherstellen, dass du auch im Ausland gut geschützt bist. Die Wahl der passenden Verhütungsmethode hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Reiseplänen ab. Ob Antibabypille, Nuvaring, Spirale oder Kondome – informiere dich umfassend und sprich gegebenenfalls mit deinem Arzt, um die beste Entscheidung für dich zu treffen.

Fazit

Beim Thema Verhütung im Ausland hat jede Methode ihre eigenen Vor- und Nachteile, die du berücksichtigen solltest. Besonders wichtig ist es, sich über die Verfügbarkeit und gesetzliche Regelungen der Verhütungsmittel im Zielland zu informieren und einen Notfallplan in petto zu haben. Mit diesen Maßnahmen kannst du entspannt deine Reise genießen, ohne dir Sorgen über die Verhütung machen zu müssen. Wir wünschen wir eine wundervolle Zeit im Ausland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wohin gehts als nächstes?

Copyright

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner